Newsticker

Zweite Deutsche Nachhaltigkeitskonferenz Logistik

Jetzte reden wir mal Klartext: Wo steht die Nachhaltigkeit in der Logistik?

„Grüne Logistik“ – kaum ein Begriff wird in der Branche heute so häufig benutzt wie dieser. Logistiker, Transporteure und Verlader zeigen sich gewillt, einen Beitrag für das Erreichen einer Nachhaltigen Entwicklung zu leisten und binden dieses Engagement geschickt in ihre Marketingaktivitäten ein. Doch wie viel Verantwortungsbewusstsein steckt tatsächlich hinter dem Handeln für den guten Zweck? Oder ist es nur Mittel, um Kosten zu sparen und das Image aufzubessern? Diese Frage ergibt sich, weil Logistiker ihren Fokus vor allem auf die ökologische Perspektive der Nachhaltigkeit richten. Da werden Fuhrparks modernisiert, Photovoltaikanlagen auf den Dächern der Logistikhallen installiert und alternative Antriebe getestet – alles Maßnahmen, mit denen sich im Unternehmen viel Geld einsparen lässt.

Der sozialen Dimension, die genauso zum Leitbild gehört, wird hingegen deutlich weniger Aufmerksamkeit geschenkt. Die Branche hat noch einiges zu tun. Trotzdem gibt es bereits auch einige Vorreiter, von denen andere Unternehmen lernen können.

Auf der zweiten Deutschen Nachhaltigkeitskonferenz Logistik am 04. Dezember

in Hamburg werden Experten aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft Stellung zu diesen Themen nehmen und miteinander ins Gespräch kommen. Um zu zeigen, dass sich das Engagement auszahlt, stellen Gewinner von Logistikpreisen ihre bestehenden Nachhaltigkeitskonzepte und deren Ergebnisse vor.

Sie erhalten Antworten auf diese und weitere Fragen:

– Welche globalen Szenarien werden die Logistik zum Handeln zwingen?

– Welche technischen Lösungen werden die logistische Zukunft beeinflussen, und welche nicht?

– Wo stößt Nachhaltigkeit in der Logistik an ihre Grenzen?

– Wo und in welcher Supply-Chain-Tiefe steht die Logistik in der sozialen und ethischen

Verantwortung?

– Hanse Globe – und was jetzt? Was wurde aus ausgezeichneten Nachhaltigkeitskonzepten?

– Was ist Auftraggebern und Kunden die Nachhaltigkeit wirklich wert?

– Wie sehen aktuelle nachhaltige Konzepte für die Zukunft aus?

Melden Sie sich jetzt an – wir freuen uns auf Ihr Kommen!

www.dvz.de/nachhaltigkeit2013

Jetzte reden wir mal Klartext: Wo steht die Nachhaltigkeit in der Logistik?



„Grüne Logistik“ – kaum ein Begriff wird in der Branche heute so häufig benutzt wie dieser. Logistiker, Transporteure und Verlader zeigen sich gewillt, einen Beitrag für das Erreichen einer Nachhaltigen Entwicklung zu leisten und binden dieses Engagement geschickt in ihre Marketingaktivitäten ein. Doch wie viel Verantwortungsbewusstsein steckt tatsächlich hinter dem Handeln für den guten Zweck? Oder ist es nur Mittel, um Kosten zu sparen und das Image aufzubessern? Diese Frage ergibt sich, weil Logistiker ihren Fokus vor allem auf die ökologische Perspektive der Nachhaltigkeit richten. Da werden Fuhrparks modernisiert, Photovoltaikanlagen auf den Dächern der Logistikhallen installiert und alternative Antriebe getestet – alles Maßnahmen, mit denen sich im Unternehmen viel Geld einsparen lässt.



Der sozialen Dimension, die genauso zum Leitbild gehört, wird hingegen deutlich weniger Aufmerksamkeit geschenkt. Die Branche hat noch einiges zu tun. Trotzdem gibt es bereits auch einige Vorreiter, von denen andere Unternehmen lernen können.



Auf der zweiten Deutschen Nachhaltigkeitskonferenz Logistik am 04. Dezember

in Hamburg werden Experten aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft Stellung zu diesen Themen nehmen und miteinander ins Gespräch kommen. Um zu zeigen, dass sich das Engagement auszahlt, stellen Gewinner von Logistikpreisen ihre bestehenden Nachhaltigkeitskonzepte und deren Ergebnisse vor.



Sie erhalten Antworten auf diese und weitere Fragen:

- Welche globalen Szenarien werden die Logistik zum Handeln zwingen?

- Welche technischen Lösungen werden die logistische Zukunft beeinflussen, und welche nicht?

- Wo stößt Nachhaltigkeit in der Logistik an ihre Grenzen?

- Wo und in welcher Supply-Chain-Tiefe steht die Logistik in der sozialen und ethischen

Verantwortung?

- Hanse Globe – und was jetzt? Was wurde aus ausgezeichneten Nachhaltigkeitskonzepten?

- Was ist Auftraggebern und Kunden die Nachhaltigkeit wirklich wert?

- Wie sehen aktuelle nachhaltige Konzepte für die Zukunft aus?



Melden Sie sich jetzt an - wir freuen uns auf Ihr Kommen!



www.dvz.de/nachhaltigkeit2013
Veranstalter: DVV Media Group GmbH
Land: DE
PLZ: 20097
Nr.: Hamburg
Ort: Nordkanalstr.
Straße:
Webseite: http://www.dvz.de/veranstaltungen
Startdatum: 2013-12-04
Endedatum: 2013-12-04
Veransaltungsort: Die Veranstaltung findet im Empire Riverside Hotel, Bernhard-Nocht-Straße 97, 20359 Hamburg statt.
Tel.:
Fax:
Email: veranstaltungen@dvvmedia.com
Ansprechpartner: Frau Ruth Torz
Thema: Logistik-Knowhow
Special:

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*