Newsticker

Kostenlose Weiterbildung für Spedition und Logistik

Speditionen und Logistikunternehmen haben jetzt die Möglichkeit, Quereinsteiger ohne einschlägige Ausbildung kostenlos weiterbilden zu lassen. Die Lehrgänge der forward academy starten im Januar und Februar. Als IHK-anerkannte Teilqualifikation machen sie die Teilnehmer in fünf Monaten fit für den Berufsalltag von Speditionskaufleuten.

„Logistikunternehmen können ihre langjährig bewährten Quereinsteiger nun fachlich fördern“, erklärt Stefan Urke, Geschäftsführer der forward academy. „Mit dem WeGebAU-Programm steht ihnen ein wirkungsvolles Instrument gegen den Fachkräftemangel zur Verfügung.“ Die Abkürzung WeGebAU steht für die Weiterbildung Geringqualifizierter und beschäftigter Arbeitnehmer in Unternehmen. Mit der Förderung können Unternehmen unabhängig von ihrer Betriebsgröße Mitarbeiter ohne anerkannten oder für die Logistikbranche relevanten Abschluss kostenfrei qualifizieren.

Darüber hinaus leistet die Bundesagentur für Arbeit für diese Beschäftigten während der Lehrgangsdauer einen Entgeltzuschuss von bis zu 50 Prozent. Mit dieser Unterstützung können Arbeitnehmer, die seit mindestens vier Jahren eine ungelernte Tätigkeit ausüben, staatlich anerkannte Teilqualifikationen oder Berufsabschlüsse erwerben.

Für Speditionen und Logistiker

„Wir haben unser Angebot exakt auf die Bedürfnisse von Speditionen und Logistikunternehmen ausgerichtet“, betont Stefan Urke. „Für sie bieten wir Lehrgänge zur Teilqualifikation als Service-Spezialist an, mit denen ihre kaufmännischen und gewerblichen Mitarbeiter in nur fünf Monaten das Wissenslevel von ausgebildeten Speditionskaufleuten erreichen können.“ Die Maßnahme ist nach den Richtlinien der Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung (AZAV) sowie inhaltlich von der Industrie- und Handelskammer (IHK) anerkannt. Durch die Intensivausbildung können die Unternehmen also langjährige Mitarbeiter in kurzer Zeit zu Fachkräften aufwerten. Dabei vermittelt die forward academy das Fachwissen durch Live-Online-Seminare und senkt damit die Abwesenheitsdauer der Mitarbeiter während des Lehrgangs. Zu dem Programm gehören außerdem Präsenzschulungen in Wettenberg oder nahe dem Unternehmenssitz. „Um einen intensiven fachlichen Austausch zu ermöglichen, haben wir die Teilnehmerzahl unserer Kurse auf 15 begrenzt“, berichtet Stefan Urke.

Die nächsten Lehrgänge starten am 20. Januar in Worms und am 3. Februar in Wettenberg. Unternehmen können ihre Mitarbeiter für das Programm telefonisch unter 0641 96997890 oder per E-Mail unter info@forward-academy.com anmelden.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*