Newsticker

Hoyer investiert in 40-Fuß-Tankcontainer

Für den Transport von Flüssigerdgas (LNG) setzt Hoyer ab sofort auch auf Gascontainer mit einer Größe von 40 Fuß. Die neuen Container sind für diesen Transportzweck ideal geeignet und punkten mit erhöhter Sicherheit und Wirtschaftlichkeit.

Seit Neuestem hat Hoyer die 40-Fuß- und größere Tankcontainer im Programm. Ihr Merkmal: Nicht nur der Innentank, auch der Außentank, das Rahmenwerk und die Rohranschlüsse bestehen komplett aus Edelstahl. Das sind beste Voraussetzungen für den sicheren Transport von LNG. Zudem werden regelmäßig Gefahrgutstudien im Rahmen eines sorgfältigen Risikomanagements erstellt. Das Fassungsvermögen der ISO-Container beträgt mindestens 46 m³. Sie können zusätzlich mit einer speziellen Pumpanlage und Messstrecke ausgestattet werden. Während die Pumpe durch höheren Ausgangsdruck für eine schnelle Entladung sorgt, ist mit der Messstrecke eine genaue Mengenmessung möglich.

Erst im vergangenen Jahr hat Hoyer sein Gaslogistikgeschäft massiv ausgebaut und dafür bis zur Jahresmitte 2013 seine Flotte auf insgesamt rund 1.000 Einheiten von 20-, 30- und 40-Fuß-Tankcontainern erweitert. „Die Nachfrage nach Gascontainern für den Transport von LNG steigt“, sagt Jürgen Schlötelburg, Director Gas Equipmentpool and Development. „Grund dafür sind unter anderem die veränderten Förder- und Lieferstrukturen von Erdgas.“ Vor allem in Nordamerika und Asien werden zurzeit große Schiefergasvorkommen erschlossen. Das gewonnene Gas wird bei minus 161 Grad Celsius verflüssigt und daraufhin zu seinem Bestimmungsort gebracht. Der Transport von LNG im Tankcontainer ist dabei flexibel und ergänzt die übliche Beförderung in Pipelines.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*