Newsticker

Russisches Logistikunternehmen tritt mitteldeutschem Branchennetzwerk bei

Russland entdeckt zunehmend den mitteldeutschen Logistikstandort. Das Netzwerk Logistik Leipzig-Halle kann jetzt ein neues russisches Mitglied begrüßen. Zum Jahresende tritt das Unternehmen Saksonia Logistik aus Moskau dem Kooperationsverbund bei, der seit 2012 in Zusammenarbeit mit Kühne + Nagel Russland eine eigene Repräsentanz in der russischen Hauptstadt unterhält. Insgesamt verfügt das 2008 gegründete Netzwerk über rund 140 Mitglieder.

Saksonia Logistik ist ein global vernetztes Transportunternehmen mit Standorten in Moskau und Sankt Petersburg. Für Verkehre von und nach Deutschland arbeitet die Sachsenland Transport und Logistik GmbH Dresden seit Jahren mit dem russischen Partnerunternehmen zusammen. Besonders im Hinblick auf die Ein- und Ausfuhrbestimmungen bringt diese Kooperation Vorteile für die Kunden, wie Marko Weiselowski, Geschäftsführender Gesellschafter der Sachsenland Transport und Logistik GmbH Dresden, erklärt.

„Die Organisation von Transporten nach Osteuropa ist unser tägliches Geschäft. Gemeinsam mit der OOO Saksonia Logistik können wir sämtliche Zollformalitäten für eine Lieferung DDP nach Russland unkompliziert abwickeln. Damit bieten wir eine flexible und transparente Transportkette aus einer Hand, bei der der Endkunde die Ware – vom kleinsten Bauteil bis zur Industrieanlage – ‚Frei-Haus‘ entgegen nehmen kann“, sagt Weiselowski. Die Abkürzung DDP steht für Delivered Duty Paid und bedeutet verzollt geliefert.

Seit 2008 baut das Netzwerk unter anderem durch regelmäßige Beteiligungen an der Transport- und Logistikmesse TransRussia seine Kontakte nach Russland stetig weiter aus.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*