Newsticker

Neue Führung beim BME: Feldmann folgt auf Hildebrandt

Dr. Christoph Feldmann leitet den Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V. (BME) seit dem 1. Januar 2014. Der 46-Jährige kommt vom Pharmakonzern Pfizer, wo er am Standort Brüssel zuletzt als Senior Director und Supply Chain Leader Alliance die globale Supply Chain (Lieferkette) und operative Produktlaunch-Koordinierung für Pfizers Generikasegment verantwortete.

Der gebürtige Hildener bringt Erfahrung als Unternehmensberater in den Schwerpunkten Produktion, Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik bei A.T. Kearney mit. Seit seinem Einstieg bei Pfizer hatte Feldmann verschiedene globale Führungsaufgaben in den Bereichen Materialwirtschaft und Distribution inne. Er etablierte und leitete unter anderem die Business-Solutions-Organisation EMEA, die die Wachstumsstrategien aller acht Pfizer-Geschäftsbereiche in den Regionen Europa, Afrika und Mittlerer Osten durch Entwicklung und Implementierung von Supply-Chain-Lösungen unterstützt; dazu gehörten Strategien für eine verbesserte Patientenversorgung in Emerging Markets wie Osteuropa, Afrika und dem Mittleren Osten. Christoph Feldmann studierte Chemie und Betriebswirtschaft an den Universitäten in Kiel und Hagen. Er promovierte in Betriebswirtschaft an der TU Chemnitz.

Dr. Holger Hildebrandt war seit dem Jahr 2000 für den BME verantwortlich. Zuvor hatte er dem Verband bereits seit 1996 als ehrenamtlicher Vorstandsvorsitzender Impulse gegeben. Der gebürtige Hamburger hat den BME durch Schaffung einer umfassenden Servicepalette und diverser Austauschplattformen im In- und Ausland entscheidend vorangetrieben. Hildebrandt etablierte in seiner Amtszeit unter anderem Initiativen für Compliance, Young Professionals und Frauen in Einkauf/Logistik sowie Services in Sachen Benchmarking, Recht und Karriere. Hildebrandt forcierte zudem die Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen Ministerien.

Der BME, 1954 gegründet, ist Dienstleister für alle Interessierten der Supply Chain. Dem Verband gehören über 9.000 Mitglieder aus allen Industriebereichen, Sektoren, aus Dienstleistung und öffentlicher Beschaffung an. Die Firmenmitgliedsunternehmen beschäftigen rund 100.000 Einkäufer und sie verantworten ein Einkaufsvolumen von 1,25 Billionen Euro pro Jahr. Das Veranstaltungs- und Qualifizierungsportfolio des BME und seiner BME Akademie GmbH umfasst rund 1.000 Veranstaltungen pro Jahr; zusätzlich richten 38 BME-Regionen 400 Abendveranstaltungen in Eigenregie aus. Seit 2008 ist der Verband in China mit einer eigenen Gesellschaft vertreten.

Der BME ist Kompetenzpartner des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie im Bereich öffentliche Beschaffung. In den vergangenen Jahren war der Verband mit Vertretern aus Mitgliedsunternehmen unter anderem auf Einladung des Bundeswirtschaftsministeriums, des Auswärtigen Amtes und des Kanzleramts an Auslandsreisen bzw. Regierungsdelegationen beteiligt.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*