Newsticker

Lufthansa Cargo landet erstmals mit Boeing 777F in Asien

Lufthansa Cargo

Gut sieben Wochen nach dem Erstflug der Boeing 777F bei Lufthansa Cargo landete das neue Flaggschiff der Frachtairline erstmals in Asien. Im indischen Mumbai erreichte die „Triple Seven“ nach einem siebenstündigen Flug am Donnerstag um 03:08 Uhr Ortszeit sicher ihr Ziel. Der Frachter war mit rund 90 Tonnen Fracht fast voll ausgelastet.

Im Linienbetrieb wird die Boeing 777F derzeit vor allem im Verkehr zwischen Europa und Nordamerika eingesetzt. Dazwischen steuern die Flugzeuge aber auch regelmäßig andere Destinationen an, um die aufwändigen Ausbildungsflüge für die neu geschulten Piloten im Linieneinsatz von Lufthansa Cargo darzustellen.

Zwei der insgesamt fünf bestellten Boeing 777-Frachter sind bereits bei Lufthansa Cargo im Einsatz. Der Erstflug ging am 19. November nach New York und Atlanta. Die neuen Flugzeuge sind leiser, emissionsärmer und wirtschaftlicher als alle anderen Frachter ihrer Klasse. Bei voller Nutzlast von 103 Tonnen ist das Flugzeug in der Lage, zehneinhalb Stunden in der Luft zu bleiben.

Dabei schafft es eine Strecke von mehr als 9.000 Kilometern nonstop, was Lufthansa Cargo zum Beispiel Direktflüge mit voller Beladung von Frankfurt nach Schanghai ermöglicht. Die chinesische Metropole wird voraussichtlich ab März täglich mit der „Triple Seven“ angeflogen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*