Newsticker

Logistik wie aus dem Zauberland

Erster Ideenwettbewerb „LogistiKids“ erfolgreich abgeschlossen. Staatssekretär Dr. Günther Horzetzky aus dem NRW-Wirtschaftsministerium übergab die Preise an die Gewinnergruppen aus Bochum und Herne.

„Kinder erklären die Logistikwelt“ lautete das Motto des zum ersten Mal von der IHK Mittleres Ruhrgebiet und dem LogistikCluster NRW durchgeführten Wettbewerbes für Kinder im Grundschul- und Vorschulalter. Ziel war es, den Kindern das für NRW wichtige Thema Logistik positiv und spielerisch nahe zu bringen. Die Fragestellung des Wettbewerbes „Wie kommt die Milch ins Kühlregal?“ wurde von den drei Siegergruppen aus Bochum und Herne mit viel Spaß und Engagement umgesetzt.

Gewonnen hat die „Kita Zauberland“, vor dem Kath. Kindergarten Heilige Familie ? beide aus Herne ? und der AWO-Kita Hermannstraße aus Bochum. Bewertungskriterien für die Jurymitglieder des Wettbewerbs waren neben dem Alter der Kinder auch die Originalität, die Idee und die Umsetzung der Aufgabe. So ist beispielsweise in der „Kita Zauberland“ ein wunderbarer kleiner Film entstanden, in dem die Kinder die logistische Kette der Milch nachspielen ? von der Kuh bis ins Kühlregal.

In einer kleinen Preisverleihung am Rande des „Jahresauftaktes Logistik“ in der Zentrale der Stadt-Parfümerie Pieper in Herne wurden die drei Sieger des Wettbewerbes am 23. Januar 2014 gekürt. Im Beisein der Sponsoren des Wettbewerbes (Dachser, Deutsche Post DHL, Duvenbeck Unternehmensgruppe, Fahrzeugwerke Lueg und VVWL e.V.) übergab Staatssekretär Dr. Günther Horzetzky die Preise an die Erzieherinnen. Die Siegergruppen können sich auf Geld- und Sachpreise für ihre Einrichtungen freuen.

„Wir sind überwältigt von der Kreativität und dem Spaß der Kinder, den wir in den eingereichten Beiträgen wiederfinden konnten. Es wurde gebastelt, gespielt, gefilmt, gemalt und gelernt ? und das alles mit einer sehr positiven Grundeinstellung unserem Logistikthema gegenüber. Wir freuen uns schon sehr auf unseren nächsten Wettbewerb, der noch in diesem Jahr möglichst im ganzen Ruhrgebiet laufen soll, um schon den Kleinen die Logistik als wichtiges Zukunftsthema zu vermitteln“, so Clustermanager Peter Abelmann.

„Für die Branche ist es extrem wichtig, frühzeitig die Mitarbeiter der Zukunft anzusprechen. Unsere Unternehmen verzeichnen bereits einen Fachkräftemangel ? im Fahrerbereich sogar schon sehr massiv. Wir hoffen, über diese Graswurzel-Initiative früh ein positives Bild einer Branche prägen zu können“, so Kerstin Groß, stellvertretende Geschäftsbereichsleiterin Industrie und Verkehr der IHK.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*