Newsticker

trans-o-flex verstärkt Geschäftsführung

Zum Jahreswechsel hat die trans-o-flex Logistics Gruppe zwei Wechsel in der Geschäftsführung vollzogen. Seit dem 2. Januar ist Michael Stadlmann (45) neuer Geschäftsführer für Finanzen und Controlling bei der vor allem auf Pharmalogistik spezialisierten Dienstleistungsgruppe.

Er kommt von der Österreichischen Post AG und war bisher Leiter Konzernrevision, Risikomanagement & Compliance. Nach seiner Lehre zum Industriekaufmann bei Siemens studierte er Betriebswirtschaftslehre an den Universitäten Gießen und Paris/Nanterre. Seine beruflichen Stationen führten ihn in die wirtschaftsprüfungsnahe Beratung bei KPMG und bei Answerthink Europe GmbH in Deutschland. 2003 wechselte er zur Deutschen Telekom, wo er zunächst als Projektleiter für Finanzen, IT und Prozesse sowie für die Implementierung von Finanzberichtssystemen verantwortlich war. Später leitete er als Senior Vice President von T-Mobile Deutschland den Bereich Datenschutz, Recht und Compliance. Anfang 2010 übernahm er die damals neue, direkt dem Vorstandsvorsitzenden der Österreichischen Post unterstellte Bereichsleitung Konzernrevision, Risikomanagement & Compliance.

Ebenfalls am 2. Januar hat Christian Knoblich (44) wie geplant die Geschäftsführung für den Bereich Marketing & Vertrieb übernommen. Der Start Knoblichs war vom Unternehmen bereits im Oktober letzten Jahres angekündigt worden. Sein Bereich war zuletzt interimistisch von Oliver Rupps geführt worden, dem Vorsitzenden der Geschäftsführung der trans-o-flex-Gruppe. Knoblich bringt rund 20 Jahre Erfahrung aus Distribution, Logistik und Dienstleistungen rund um Arzneimittel und Gesundheitsprodukte mit. Neben dem Schwerpunkt im Vertrieb konnte er in den vergangenen Jahren auch wichtige Erfahrungen im betrieblichen Bereich sammeln. Knoblich kommt von Movianto, wo er ab 2006 als Geschäftsführer des österreichischen Tochterunternehmens Sanova Pharma tätig war. 2010 wechselte er in die Movianto-Zentrale nach Stuttgart. Dort war er Geschäftsführer für Verkauf, Marketing und Geschäftsentwicklung und hatte seit 2012 als Chief Executive Officer die Gesamtverantwortung für den Pharmalogistiker mit rund 1.800 Mitarbeitern. Seine Karriere im Celesio-Konzern hatte er in Österreich bei dem Großhandelsunternehmen Herba Chemosan Apotheker-AG gestartet und war dann zur Sanova Pharma gewechselt. Knoblich hat an der Wirtschaftsuniversität Wien studiert und ist Magister der Handelswissenschaften.

Ulrich Schupp, der Vorgänger von Michael Stadlmann, verlässt das Unternehmen Ende März auf eigenen Wunsch, um seine Karriere außerhalb der Unternehmensgruppe fortzusetzen. Er hatte die Position als Geschäftsführer Finanzen und Administration im April 2011 übernommen, die trans-o-flex-Gruppe in den vergangenen Jahren maßgeblich mitgestaltet und zum unternehmerischen Erfolg beigetragen. Neben seiner Geschäftsführungstätigkeit hat er einen wertvollen Beitrag zur Reorganisation und Neuausrichtung der Unternehmensgruppe geleistet und wesentlich bei der Übernahme und Integration neuer Systempartner mitgewirkt.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*