Newsticker

Seifert Logistics baut internationales Geschäft aus

Seit Januar 2014 betreibt die Ulmer Unternehmensgruppe Seifert Logistics in Kattowitz (Polen) auf 7500 Quadratmetern Fläche moderne Büros, Lagerfläche und ein top-ausgestattetes Gefahrgutlager. Der Standort liegt nahe verschiedener Hauptverkehrsstraßen und beschäftigt 40 Mitarbeiter.

Seifert Polska bietet seit 15 Jahren Kontrakt- und Lagerlogistik in Osteuropa. Seit 1999 ist die Firma, die zur Seifert Logistics Group mit Hauptsitz in Ulm gehört, in Kattowitz ansässig. „Wir haben auch eine Erweiterungsoption am Standort, falls der Platz wieder nicht reicht“, sagt Geschäftsführer Harald Seifert. Rund zwei Wochen nach der Inbetriebnahme sei das Lager aber noch nicht voll ausgelastet.

„Die Erweiterung in Kattowitz ist ein Meilenstein für die Zukunft der polnischen Gesellschaft, Seifert Polska“, weiß der Geschäftsführer Jan Brachmann. Die Logistikgruppe um Familienunternehmer Harald Seifert stärkt damit ihr internationales Geschäft. Innerhalb der vergangenen 15 Jahre hat Seifert Logistics in Polen immer wieder erweitert. Nach der Gründung 1999 kam bereits 2001 eine Niederlassung in Posen. Heute betreibt Seifert Polska fünf Standorte in Polen.

Für den neuen Standort habe die verkehrsgünstige Lage direkt am Autobahnkreuz A4 und Schnellstraße S1 gesprochen. „Mit moderner Hochregaltechnik können wir bis zu 10.000 Palettenstellplätze anbieten, die noch nicht alle vergeben sind“, erläutert Jan Brachmann. Mit neun Rampen, davon einer ebenerdigen, und 30 Parkplätzen für Trucks möchte der Geschäftsführer von Seifert Polska mit seinem Team der aufkommenden Lkw-Flut Herr werden. Das Lager ist sowohl beheizbar als auch klimatisiert ? je nach Kundenwunsch. Im 250 Quadratmeter umfassende Gefahrgutlager der Klasse A ist eine Bodenbelastung bis sechs Tonnen pro Quadratmeter zulässig. Ein aktives Brandschutzsystem mit Sprinkleranlage bietet aktuellsten Sicherheitsstandard.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*