Newsticker

DB Schenker lädt Schüler ein in die ErlebnisWeltLogistik

Schülerinnen und Schüler aus Pfungen, Embrach, Freienstein-Rorbas und Neftenbach können bei der Schenker Schweiz AG einen Blick hinter die Kulissen eines der grössten Logistikunternehmen der Welt werfen. DB Schenker lädt Mädchen und Jungen zur Eröffnung seines neuen Logistikzentrums Pfungen am 21. März 2014 in die „ErlebnisWeltLogistik“ ein.

Wie behält man im hektischen Treiben der Logistik- und Umschlagshalle den Überblick? Was ist erforderlich, um die Ware versandfertig zu machen? Und welche strengen Sicherheitsauflagen muss Luftfracht erfüllen, bevor sie auf die Reise gehen darf? In einem abwechslungsreichen Programm beantworten die Auszubildenden der Schenker Schweiz AG den Schülern viele Fragen und geben ihnen Einblicke in eine spannende Branche mit vielversprechenden Berufschancen. „Schülerinnen und Schüler können hier das Arbeitsleben unmittelbar erleben und neue Berufsbilder kennenlernen“, erklärt Hanna Weisskopf, Berufsbildungskoordinatorin der Schenker Schweiz AG. „Wir zeigen, welche Chancen die Logistik gerade für Berufseinsteiger bietet. Dank der weltweit langfristig steigenden Nachfrage nach logistischen Dienstleistungen haben zielstrebige junge Menschen in der Branche gute Aussichten auf eine abwechslungsreiche Beschäftigung mit Zukunft.“

Im März ziehen zwölf Auszubildende im Berufsfeld „Kaufmann/frau Internationale Speditionslogistik, EFZ“ gemeinsam mit ihren Kollegen in das neue Logistikzentrum Pfungen um. Schon im August 2014 werden dann am neuen Standort fünf neue Ausbildungsplätze geschaffen. Landesweit werden ab Sommer 2014 rund 40 Berufseinsteiger bei den Logistikexperten ihre ersten Berufserfahrungen sammeln. Um auch für zukünftiges Wachstum gerüstet zu sein, baut DB Schenker das Nachwuchsprogramm kontinuierlich aus. Im Sommer 2015 wird in Pfungen zusätzlich der Ausbildungszweig „Logistiker, Schwerpunkt Lager“ oder „Logistiker, Schwerpunkt Distribution“ angeboten.

Die Schenker Schweiz AG ist mit über 500 Mitarbeitern an elf Standorten und einem Umsatz von 250 Mio. CHF im Jahr 2012 einer der führenden Anbieter für integrierte Logistikdienstleistungen in der Schweiz. In den Niederlassungen Aarau, Basel, Bern, Eiken, Embrach-Embraport, Genf, Schaffhausen, Stabio, St. Margrethen, Zürich und Zürich-Flughafen stehen den Kunden insgesamt mehr als 65.000 Quadratmeter Lager- und Umschlagsfläche zur Verfügung. In den Grenzbüros in Basel (Weil), Basel Umschlagbahnhof, St. Margrethen, Thayngen und Wolfurt(AT) wird eine professionelle Zollabfertigung angeboten.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*