Newsticker

UPS übernimmt das Healthcare Unternehmen Polar Speed

UPS® (NYSE: UPS) gab kürzlich den erfolgreichen Erwerb des britischen Unternehmens Polar Speed bekannt. Das Logistikunternehmen verstärkt mit dieser Akquisition sein europäisches Healthcare-Netzwerk und bietet Unternehmen aus dem Gesundheitssektor somit europaweit Zugang zu Logistiklösungen aus einer Hand.

Die Übernahme ist Teil der erfolgreichen Healthcare-Strategie von UPS und schafft für Kunden in diesem Wachstumsmarkt einen echten Mehrwert. Polar Speed ist bekannt für seine kundenorientierten Dienstleistungen im Bereich der Pharmalogistik. Das Unternehmen ist spezialisiert auf temperaturgeführte Lieferungen an Krankenhäuser, Apotheken, Großhändler und Chirurgiezentren sowie an die Patienten selbst. Im Homecare-Segment verfügt Polar Speed über ein einzigartiges Leistungsspektrum für Direktlieferungen an Kunden. Zum Kundenstamm des Unternehmens zählen einige der renommiertesten Pharmakonzerne der Welt.

„Die Akquisition trägt dazu bei, die Anforderungen unserer Healthcare-Kunden zu erfüllen, die durch eine flexiblere und effizientere Lieferkette den Zugang zum wichtigen britischen Markt anstreben“, so Cindy Miller, President UPS Europe. „Unsere kombinierten Dienstleistungen sichern Healthcare-Unternehmen Zugang zu den besten Transportlösungen für temperaturempfindliche Produkte. Gleichzeitig können wir damit effektiv auf die steigende Nachfrage nach temperaturempfindlichen pharmazeutischen und biologischen Produkten reagieren.“

„Unser Unternehmen sieht der Zusammenarbeit mit UPS erwartungsvoll entgegen“, so Richard Holmes, Managing Director von Polar Speed. „Wir werden unseren Kunden mit unseren umfangreichen Lösungen weiterhin höchste Qualität bieten und geben unseren Mitarbeitern zugleich die Gelegenheit, von der Wachstumsdynamik von UPS im Healthcare-Markt zu profitieren.“

Polar Speed verfügt über eine Flotte von 118 aktiv überwachten, temperaturgeführten Fahrzeugen für Produkte, die bei einer Temperatur zwischen 2-8 °C bzw. zwischen 15-25 °C gemäß den Richtlinien der britischen Arzneimittelbehörde MHRA (Medicines and Healthcare products Regulatory Agency) transportiert werden müssen. Die Flotte ist mit zukunftsweisender Technik ausgestattet. Dazu gehören unter anderem bordeigene Temperaturschreiber und Alarmeinrichtungen, die die Fahrer vor möglichen Temperaturüberschreitungen warnen sowie das Onlineportal PolarTrack, das mit einem Satellitennavigationssystem verbunden ist und Kunden die Liefer- und Temperaturstatusabfrage ihrer Produkte ermöglicht.

Mit der Übernahme wird das bestehende weltweite Healthcare-Netzwerk von UPS um drei neue Einrichtungen mit modernsten Lagermanagementsystemen, umfassenden Qualitätssicherungsdienstleistungen sowie einem erfahrenen Mitarbeiterstamm auf 45 Healthcare-Einrichtungen erweitert. In Europa umfasst das Healthcare-Segment von UPS spezielle Healthcare-Distributionszentren im Benelux-Raum, in Mittel- und Osteuropa, Südeuropa, auf der Iberischen Halbinsel und in Großbritannien. UPS senkt den Kostendruck für Healthcare-Unternehmen durch regionale Konsolidierung und Distribution und schafft gleichzeitig mehr Transparenz in der Lieferkette von Healthcare-Produkten.

„Polar Speed ist für UPS aufgrund seiner Fokussierung auf Qualitätssicherung, Compliance, Technologie und Überwachungslösungen zur sicheren Lagerung und Lieferung hochwertiger und sensibler Pharmazeutika eine optimale strategische und operative Ergänzung“, so Miller. Das Dienstleistungsportfolio von Polar Speed umfasst die Paletten- und Päckchenzustellung, Lagerung und Distribution, lokale Apothekendienste für die Einlösung von Rezepten sowie einen Heimlieferservice für berechtigte Patienten.

Die Transaktion wurde für UPS exklusiv durch Merrill Lynch International (Bank of America Merrill Lynch), einer Tochtergesellschaft der Bank of America, abgewickelt. Die Konditionen dieser Akquisition wurden nicht bekannt gegeben.

Der jetzigen Mitteilung waren im Jahr 2013 bereits die Akquisition des ungarischen Pharmalogistikunternehmens Cemelog, die Eröffnung einer Healthcare-Einrichtunge in Hangzhou, China, sowie der Ausbau von sechs Healthcare-Einrichtungen in Nordamerika vorausgegangen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*