Newsticker

Fiege legt Grundstein für zweiten Standort in Neuss

Knapp sechs Jahre nach der Grundsteinlegung für das Fiege Logistikzentrum Rhein/Ruhr wurde am Donnerstag, 13. Februar 2014 ? nur einen Steinwurf von diesem entfernt ? der Grundstein für den Fiege-Standort „Neuss II“ gelegt. Auf rund 20.000 Quadratmetern Hallenfläche will die Fiege Gruppe nach Abschluss der Arbeiten im Spätsommer 2014 die erfolgreiche Entwicklung in der Region fortführen.

Auf dem Grundstück in der Sudermannstraße wird zukünftig Platz sowohl für Bestands- als auch Neukunden sein. „Das Grundstück gehört jetzt wahrscheinlich zu den bestuntersuchten in Neuss“, erläuterte Jan Fiege, Director Real Estate, in seiner Ansprache. Damit spielte er auf den Fund von zwölf Weltkriegsbomben an, die im Rahmen der Bauvorbereitung gefunden wurden und vom Kampfmittelräumdienst beseitigt wurden. Trotz einer Verzögerung durch die Räumungsarbeiten, liegen die Arbeiten gut im Plan. „Das ist nicht zuletzt auch der guten Zusammenarbeit mit der Verwaltung geschuldet, die stets von hohem Pragmatismus und Verlässlichkeit geprägt ist“, so Jan Fiege weiter. Für die Stadt Neuss waren der stellvertretende Bürgermeister Thomas Nickel sowie Frank Wolters, Leiter des Amts für Wirtschaftsförderung anwesend.

„Als Stadt Neuss sind wir mit einer seit mehr als fünf Jahren währenden Geschäftsbeziehung zu Fiege heute der älteste Partner hier. Ich kann Ihnen sagen, es ist eine fast freundschaftliche Zusammenarbeit. Das ist das höchste Lob, das eine Verwaltung aussprechen kann“, bekräftigte Thomas Nickel die gute Zusammenarbeit mit Fiege in den letzten Jahren.

Als Investor für das Bauprojekt mit einem Volumen im zweistelligen Millionenbereich konnte erstmalig die Württembergische Lebensversicherung gewonnen werden. „Als Teil des Finanzkonzerns w&w (Wüstenrot & Württembergische) sind wir immer auf der Suche nach ertragreichen und nachhaltigen Investitionsmöglichkeiten. In den letzten Jahren haben wir deshalb vermehrt in Logistikobjekte investiert. Dies ist nun unser erstes Objekt in Nordrhein-Westfalen. Wir freuen uns, dass wir dies an diesem attraktiven Standort mit einem so etablierten Unternehmen wie Fiege umsetzen können“, erklärte Fergus O?Neill als Vertreter aus dem Immobilien-Baumanagement der Württembergischen Lebensversicherungs AG.

Als Generalunternehmer zeichnet die Köster GmbH aus Bielefeld verantwortlich. Auch diese Partnerschaft feiert mit dem Bauprojekt eine Premiere. „Im übertragenen Sinne legen wir heute auch einen Grundstein für die Partnerschaft zwischen Fiege und der Köster GmbH. Dies ist für uns der Ansporn, mit tadelloser Leistung zu überzeugen und uns mit Blick auf zukünftige Projekte auszuzeichnen“, so Ulrich Wippermann, Mitglied der Geschäftsführung der Köster GmbH.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*