Newsticker

DB Schenker errichtet erstes Shared Logistics Center der Schweiz

Um komplexe Lieferketten ihrer Kunden flexibler und wirtschaftlicher zu gestalten, hat die Schenker Schweiz AG ihr neues Logistikzentrum in Pfungen als Shared Logistics Center (SLC) konzipiert. Die Anlage, die am 20. März 2014 in Betrieb geht, wird als erste ihrer Art in der Schweiz speziell auf die gleichzeitige Nutzung durch mehrere Kunden ausgelegt. Beim SLC-Konzept greifen verschiedene Unternehmen gemeinsam auf die personellen und räumlichen Ressourcen eines Logistikzentrums zurück.

„So können alle Kunden die Vorteile hochmoderner Logistikkapazitäten nutzen“, erläutert Jörg Eggenberger, CEO der Schenker Schweiz AG, das Logistikkonzept. „Gerade für Unternehmen, deren Auslastung im Laufe des Jahres stark schwankt, ist dies deutlich wirtschaftlicher als der Betrieb eines eigenen Lagers.“

Hierfür hat DB Schenker insgesamt rund 40 Millionen Franken in die Schweizer Infrastruktur investiert. Auf einer Fläche von 38.500 Quadratmetern wird das erste Shared Logistics Center der Schenker Schweiz AG die bisherigen Standorte Embrach und Kloten in Pfungen zusammenfassen. Damit werden Landverkehr, Luft- und Seefracht, Kontraktlogistik und Zolldienstleistungen erstmals unter einem Dach vereint. Auf 4.600 Quadratmetern Umschlagfläche und über 66 Verladetore ist ein schneller Zugang zu den weltweiten Absatzmärkten garantiert. Für die flexible Lagerung von High Tech-Waren, Pharma-Artikeln, industriellen Komponenten oder Konsumgütern stehen 5.000 Quadratmeter Lagerfläche zur Verfügung. Gefahrgüter der Klassen 2, 3, 4.1, 5, 6.1 und 8 werden in der separaten 1.400 Quadratmeter großen Gefahrgut-Halle sicher untergebracht. Die hochmoderne Logistikanlage bietet damit alle Voraussetzungen, um anspruchsvolle Logistikprozesse optimal zu unterstützen.

Die Schenker Schweiz AG ist mit über 500 Mitarbeitern an elf Standorten und einem Umsatz von 250 Mio. CHF im Jahr 2012 einer der führenden Anbieter für integrierte Logistikdienstleistungen in der Schweiz. In den Niederlassungen Aarau, Basel, Bern, Eiken, Embrach-Embraport, Genf, Schaffhausen, Stabio, St. Margrethen, Zürich und Zürich-Flughafen stehen den Kunden insgesamt mehr als 65.000 Quadratmeter Lager- und Umschlagsfläche zur Verfügung.

Zusätzlich wird in den Grenzbüros in Basel (Weil), Basel Umschlagbahnhof, St. Margrethen, Thayngen und Wolfurt (AT) professionelle Zollabfertigung angeboten.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*