Newsticker

IN tIME führt Kollisionswarnsystem ein

Der Kurierdienst IN tIME Express Logistik hat das 1,5 millionste Kollisionswarnsystem des führenden Herstellers Mobileye in Betrieb genommen und dehnt den Einsatz der Technologie im eigenen Fuhrpark sowie bei angeschlossenen Transportunternehmern im Rahmen eines Pilotprogramms in den nächsten Monaten deutlich aus.

Mobileye wurde seit Ende der 90er Jahre entwickelt, um Fahrer vor drohenden Auffahrunfällen zu warnen. Das Gerät wacht als „drittes Auge“ über Verkehr und Fahrverhalten und gibt bei Gefahr ? unzureichendem Abstand, Spurabweichungen oder plötzlich auftauchenden Fahrzeugen oder Personen ? ein Warnsignal ab. IN tIME hat in den vergangenen Monaten zahlreiche Mobileye-Systeme in seiner Flotte nachgerüstet und plant die Anzahl der damit ausgestatteten Fahrzeuge weiter zu steigern. Im Bereich der Sonderfahrtenlogistik übernimmt der in Isernhagen ansässige Kurierdienstleister damit eine Pionierrolle in Sachen Verkehrssicherheit.

Anlässlich der Übergabe und Inbetriebnahme des 1,5 millionsten Geräts erklärte IN-tIME-Geschäftsführungsmitglied Armin Steiner: „Wir sind als marktführender Kurierdienstleister immer darauf bedacht, unsere Professionalität in allen Punkten zu steigern. Der umfangreiche Feldversuch mit Mobileye ist für uns ein wichtiger Schritt, die Sicherheit der Arbeitsplätze unserer eigenen Fahrer und Subunternehmer sowie die Effizienz im Sinne einer Reduktion des Dieselverbrauchs und damit auch des CO2-Ausstoßes deutlich zu verbessern. Die Firma Mobileye hat uns bisher dabei hervorragend unterstützt, gerade auch hinsichtlich des Managements des Roll-outs.“

Unfallzahlen und Schäden lassen sich durch Einsatz von Mobileye nachweislich beträchtlich reduzieren, weshalb Kfz-Haftpflichtversicherer entsprechenden Kunden dafür im Gegenzug Prämienrabatte einräumen. Wirtschaftlich wirkt sich das System positiv auf die Betriebskosten aus, weil es Berufskraftfahrer zu einem defensiveren, kraftstoffsparenden Fahren erzieht.

Die Mobileye Germany GmbH, vertreten durch den europäischen Vertriebsleiter Michael Turner, ist stolz, das weltweit 1,5 millionste Mobileye an die IN tIME Express Logistik GmbH, zu übergeben. Das erste Mobileye-Fahrerassistenzsystem ist vergangenes Jahr in ein Fahrzeug der IN tIME Express Logistik GmbH eingebaut worden. „Damit begann ein gemeinsames Projekt zur Erhöhung der Verkehrssicherheit für die Fahrer und Fahrzeuge der IN tIME Express Logistik GmbH, für die Fahrer und Fahrzeuge der angeschlossenen Unternehmer und andere Verkehrsteilnehmer“, so Turner. Neben Fahrzeugen der eigenen Flotte wurden inzwischen zahlreiche Fahrzeuge von Unternehmern in Deutschland und anderen europäischen Ländern ausgestattet.

Aufgrund seiner Größe konnte IN tIME bei Mobileye attraktive Einkaufspreise und gute Konditionen erzielen, die das Unternehmen eins zu eins an seine festen Transportunternehmer durchreicht, welche an dem Programm teilnehmen wollen. Die Erfahrungen mit dem Einsatz von Mobileye wertet das Unternehmen bis Jahresmitte im Rahmen eines Pilotprojekts für sich aus. Vorbehaltlich der Ergebnisse wird geprüft, die Technologie mittelfristig auf alle über 1.100 A-Fahrzeuge der Flotte auszudehnen. Dabei handelt es sich um Fahrzeuge von Transportunternehmern, die kontinuierlich und intensiv für IN tIME im Einsatz sind.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*