Newsticker

Nutzen statt besitzen: Der Megatrend zur Shareconomy

Shareconomy beschreibt einen Trend, der sich in vielen Bereichen der Wirtschaft und des Privatlebens durchsetzt: sich ein Marktangebot mit mehreren Nutzern zu teilen. Die Vorteile sind überzeugend. Wer teilt, zahlt nur, was er nutzt. Das spart nicht nur Kosten, sondern erhöht zugleich die Effizienz.

Die Logistik IT-Plattform AX4 ist ein gutes Beispiel, um die Potenziale von Shareconomy in der Logistik zu verdeutlichen. Denn sie verbindet die Teilstrecken eines Lieferprozesses zu einer durchgehenden Wertschöpfungskette. Die Anforderung dabei: verschiedene IT-Systeme, Verkehrsträger und Interessenlagen müssen so miteinander verknüpft werden, dass die Ware pünktlich und zu minimalem Aufwand und Kosten beim Empfänger landet. Eine hochkomplexe Aufgabe. Wesentlich einfacher ist es, wenn sich Unternehmen zum Management der Supply Chain eine IT-Plattform teilen, die nicht nur jeden Schritt in der Lieferkette abbildet, sondern zugleich alle Partner auf Knopfdruck integriert.

Genau das ermöglicht AX4. AXIT-Kunden nutzen über die zentrale, Cloud-basierte IT-Plattform nur diejenigen Funktionen, die sie zur Steuerung ihres Streckenabschnitts in der Supply Chain benötigen. Sie teilen sich AX4 mit einer Vielzahl von Nutzern, die bei dem Auftrag Hand in Hand arbeiten. Gleichzeitig bildet AX4 die Prozesskette unternehmensübergreifend ab. Vorteil der AX4-Shareconomy: Statt in teure Einzellösungen investieren zu müssen, steht dem User ein sofort einsetzbares, ausgereiftes IT-System zur Verfügung ? die europaweit meistgenutzte IT-Plattform in der Logistik.

Vom Gedanken der Shareconomy profitieren aktuell mehr als 100 000 User:

  • Informationen werden geteilt und sind für alle definierten Benutzer genau in der Sekunde verfügbar, in der sie auf der Plattform stehen.
  • Es gibt keinen Zeitverzug, keine Fehlentscheidungen oder Missverständnisse, weil Beteiligte einen unterschiedlichen Kenntnisstand oder eigene IT-Lösungen besitzen.
  • Informationen werden nicht nur geteilt, sie werden auch kontinuierlich durch die Beteiligten angereichert, beispielsweise um Updates zum aktuellen Sendungsstatus.
  • Durch das fortlaufende Hinzufügen von Informationen und Wissen werden aus Basisdaten aussagekräftige Informationsgrundlagen, die es den Verantwortlichen ermöglichen, die Transportkette sicher und zuverlässig zu managen.
  • Die einfache Kooperation über AX4 ermöglicht Nutzern, die Komplexität in der Logistik zu reduzieren.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*