Newsticker

Schenker öffnet deutschlandweit seine Türen zum Tag der Logistik

Es sind noch drei Wochen bis zum Tag der Logistik. Dann öffnet DB Schenker erneut an über 20 Standorten seine Türen für die Öffentlichkeit. Der jährliche Aktionstag findet am 10. April zum siebten Mal statt. Ziel ist es, Logistik für die Öffentlichkeit erlebbar zu machen und die beruflichen Einstiegsmöglichkeiten bei DB Schenker vorzustellen.

Von Emden bis Villingen-Schwenningen wird in den Geschäftsstellen des Logistikers ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm geboten. Es werden die unterschiedlichen Ausbildungsberufe vorgestellt und Tipps für den Berufseinstieg gegeben. Auszubildende stellen ihren Berufsalltag vor, damit sich die Teilnehmer ein Bild aus erster Hand machen können. Spannende Betriebsbesichtigungen runden das Programm ab.

Wie behält man im hektischen Treiben der Logistik- und Umschlagshalle den Überblick? Was ist erforderlich, um die Ware versandfertig zu machen? Und welche strengen Sicherheitsauflagen muss Luftfracht erfüllen, bevor sie auf die Reise gehen darf? Das erklären unter anderem die Experten von DB Schenker Logistics an den Standorten Berlin, Coburg, Köln, Kelsterbach, Regensburg, Villingen-Schwenningen. In Hannover werden die besonderen Anforderungen für die Materialversorgung für die Automobillogistik vorgestellt.

Güterbahnhöfe sind zentrale Knotenbahnhöfe von DB Schenker Rail. Hier werden bestehende Zugverbände wie von Geisterhand getrennt und zu neuen Zugverbänden zusammengestellt, bevor sie auf die Strecke gehen. Wie das funktioniert, zeigt ein Blick hinter die Kulissen der Rangierbahnhöfe Köln-Gremberg, Kornwestheim, Maschen bei Hamburg, Seddin bei Berlin und Nürnberg. Insgesamt über zwei Millionen Güterwagen werden hier pro Jahr abgefertigt.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*