Newsticker

duisport: 24.000 m2 Logistikzentrum für Volkswagen eingeweiht

Goodman und der Logistikdienstleister syncreon haben gestern im Duisburger Hafen, gemeinsam mit Vertretern von duisport und Volkswagen sowie Oberbürgermeister Sören Link, die Einweihung des neuen rund 24.000 m2 großen Export-Hubs gefeiert. Mieter des Logistikzentrums ist Volkswagen. syncreon wird die Immobilie zur logistischen Versorgung der außereuropäischen Werke des Automobilkonzerns nutzen. Duisport übernimmt die Transportlogistik.

Auf der Suche nach einem gut vernetzten Logistikstandort, der den weltweiten Versand von Automobilteilen ermöglicht, hatte sich Volkswagen im vergangenen Jahr für den Duisburger Hafen entschieden. Das passende Lösungspaket hat duisport in enger Kooperation mit dem Entwickler und Investor Goodman geboten. Das von der Duisburger Hafen AG entwickelte Logistikkonzept sowie die gute infrastrukturelle Anbindung mit zahlreichen Direktverbindungen per Bahn und Binnenschiff zu den Seehäfen Rotterdam und Antwerpen werden ergänzt durch eine maßgeschneiderte Immobilie.

Nur rund acht Monate nach der Entscheidung für den Standort Duisburg haben die beiden Projektpartner Goodman und syncreon den neuen Export-Hub heute symbolisch in Betrieb genommen. Der endgültige Startschuss fällt am 1. April. In die Immobilienlösung hat Goodman über 10 Millionen Euro investiert. Nun wird der Konzern langfristig die Verwaltung des Logistikzentrums übernehmen.

„Als Entwickler, Investor und Verwalter von Logistikimmobilien sind wir von einer erfolgreichen Zukunft der Automobillogistik im Duisburger Hafen überzeugt. Wir freuen uns, unserem Kunden Volkswagen erneut eine maßgeschneiderte Immobilie bereitzustellen. Damit bieten wir auch syncreon optimale Bedingungen für die Umsetzung der Dienstleistungen“, betont Jordan Corynen, Goodman Director Germany.

Die eingeweihte Immobilie ist besonders auf die Anforderungen der Automobilindustrie zugeschnitten. Zu den 24.000 m2 Lager- und Logistikfläche gehören die branchentypischen seitlichen Be- und Entladezonen in Tunnelbauweise mit rund 3.000 m2 und ein circa 1.000 m2 großes Außenlager, das als Verladeplatz dient.

Mit der Abwicklung der Inhouse-Logistik am Standort Duisburg-Kasslerfeld hat Volkswagen den international agierenden Dienstleister syncreon beauftragt. Das Unternehmen wird die Immobilie bewirtschaften und über 200 Mitarbeiter beschäftigen. In diesem Zusammenhang werden zahlreiche Fachkräfte aus der Region neu eingestellt.

„Wir freuen uns sehr über das Vertrauen von Volkswagen in unsere wertschöpfenden Dienstleistungen. Die von Goodman entwickelte Immobilie ermöglicht es uns mit einer Hallentiefe von über 100 Metern, die gesamte Prozesskette der Automobillogistik vom Wareneingang bis zum Versand optimal abzubilden. Aufgrund des flexiblen Immobiliendesigns können wir am Standort unsere Leistungsfähigkeit unter Beweis stellen und täglich genau die Kapazitäten zur Verfügung stellen, die benötigt werden“, erläutert Michael Neumann, syncreon President Automotive.

Die Duisburger Hafen AG hat nicht nur das Grundstück zur Verfügung gestellt, sondern übernimmt auch die gesamte Transportlogistik für Volkswagen. Dazu zählt insbesondere der Transport der Container zu den Seehäfen Rotterdam und Antwerpen, der umweltfreundlich im kombinierten Verkehr über die Duisburger Terminals erfolgt.

„Wir freuen uns, dass wir mit Volkswagen einen weiteren weltweit führenden Automobilhersteller für den Logistikstandort duisport gewinnen konnten“, sagt Erich Staake, Vorstandsvorsitzender der Duisburger Hafen AG. „Unser Full-Service-Ansatz, in dem wir maßgeschneiderte Flächen mit flexiblen Transport- und Serviceleistungen zusammenführen, hat einmal mehr überzeugt. Die heutige Einweihung ist ein weiterer Schritt den Duisburger Hafen zu einem Kompetenzzentrum für die Automobilindustrie zu entwickeln.“

„Die Ansiedlung von Volkswagen im Duisburger Hafen setzt die Erfolgsgeschichte des Logistikstandorts fort. Es zeigt erneut, dass das Leistungsangebot von duisport auch für die Automobilbranche überzeugend ist. Hier werden international anerkannte, moderne Standards gesetzt. Ich freue mich darüber, dass durch das neue Logistikzentrum bis zu 230 Arbeitsplätze in Duisburg entstehen“, sagt Sören Link, Oberbürgermeister der Stadt Duisburg.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*