Newsticker

DB ist auf Warnstreiks an deutschen Flughäfen vorbereitet

Felcht weiter Vorsitzender des DB-Aufsichtsrats

Aufgrund der angekündigten Warnstreiks an deutschen Flughäfen kann es am Donnerstag zu einem erhöhten Fahrgastaufkommen in den Zügen der Deutschen Bahn (DB) kommen. Die DB stellt alle zur Verfügung stehenden Züge bereit und setzt im Flughafen Fernbahnhof in Frankfurt/Main und gegebenenfalls in weiteren Bahnhöfen zusätzliche Mitarbeiter ein. Reisenden wird für Donnerstag eine Sitzplatzreservierung empfohlen.

Lufthansa, Germanwings und airberlin haben für Flugausfälle mit der Deutschen Bahn das Kooperationsangebot „Good for Train“ abgeschlossen. Passagiere des innerdeutschen Flugverkehrs der Lufthansa können ihr elektronisches Ticket (etix) für die eingetragene Strecke online über die Lufthansa-Internetseite, am Check-In-Automaten oder Lufthansa-Schalter in einen Reisegutschein (Voucher) für die Deutsche Bahn umwandeln lassen.

Für Fluggäste von airberlin gibt es die Reisegutscheine ausschließlich am Schalter der Fluggesellschaft. Dies gilt auch für Germanwings-Kunden, sollten Flüge streikbedingt gestrichen werden. Die ausgegebenen Voucher berechtigen Fluggäste bei innerdeutschen Verbindungen zum direkten Einstieg in den Zug. Abweichend hiervon müssen die Reisegutscheine bei internationalen Verbindungen vor Fahrtantritt in einem DB Reisezentrum oder einer DB Agentur gegen eine Fahrkarte eingetauscht werden.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*