Newsticker

UPS ernennt Fletcher zum Country Manager für Österreich und Slowenien

UPS (NYSE: UPS) hat kürzlich Rick Fletcher zum neuen Country Manager für Österreich und Slowenien, mit Sitz in Wien, ernannt. Der 37-jährige ist in dieser Position für die operative und geschäftliche Entwicklung sowie die strategische Ausrichtung in diesen beiden Ländern verantwortlich. Rick Fletcher tritt die Nachfolge von Martin Seitz an, der die Position als Industrial Engineering Coordinator für UPS Europa mit Sitz in Brüssel übernommen hat.

„Rick Fletcher bringt in seine neue Position nachhaltige Erfahrungen aus den Bereichen Operation und Engineering aus den unterschiedlichen Ländern mit“, so Cindy Miller, Präsidentin UPS Europa. „Ich bin fest davon überzeugt, dass er gemeinsam mit seinen Teams das Wachstum und den exzellenten Service von UPS in Österreich und Slowenien weiter vorantreiben wird, um den Erfolg unserer Kunden auf dem globalen Markt zu fördern.“

Rick Fletcher begann seine Laufbahn bei UPS 1998 im Anschluss an sein Studium, das er mit einem Diplom im Transport-Management und Planung abschloss. Er begann als Paketzusteller in Nuneaton in Großbritannien. Nach sechs Monaten als Zusteller durchlief er für zwölf Monate in einem Rotationsverfahren verschiedene Positionen in den Bereichen Operation und Kundendienst. Anfang 2000 wurde er zum Industrial Engineering Supervisor für UPS Großbritannien und Irland mit Sitz in der Unternehmenszentrale in London ernannt. Später in diesem Jahr wechselte er als Supervisor in die Paketoperation ins West London Center.

Im April 2001 wurde er zum Center Manager in Luton befördert. 2004 kehrte er als Section Manager zurück in den Bereich Industrial Engineering und damit ins Headquarter nach London. In dieser Position war er für die operative Weiterentwicklung in Großbritannien und Irland verantwortlich. 2007 war er für die Planung des neuen Tamworth Paketcenters zuständig. Nach der Eröffnung des Centers im Jahr 2008 übernahm Rick Fletcher dort die Verantwortung als Center Manager. Im darauf folgenden Jahr wechselte er als Operations Excellence Manager für Großbritannien und Irland erneut in den Industrial Engineering-Bereich. 2010 übernahm er nach seinem Umzug nach Stockholm die Verantwortung als Nordics Operations Manager, bevor es ihn 2011 als Director Industrial Engineering für den Türkei, Naher Osten und Zentralasien District nach Istanbul zog. Seine neue Position als Country Manager für UPS in Österreich und Slowenien hat er Anfang 2014 angetreten.

Der Engländer ist verheiratet und Vater eines vier Monate alten Sohnes.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*