Newsticker

Shopfloor Management im Lager

19. November 2014

Mit einem konsequenten Shopfloor Management wird die Logistik in das Zentrum der betrieblichen Tätigkeit gestellt. Führungskräfte sind regelmäßig vor Ort und kommunizieren über alle betroffenen Ebenen und erhalten kurzfristiges Feedback aus der Unternehmensleitung bis in die operativen Prozesse. Unterstützt wird dieser Prozess durch Shopfloor-Tafeln, an denen Kennzahlen, Störungen und Probleme unmittelbar visualisiert werden. Gegenmaßnahmen werden sofort reaktiv und präventiv eingeleitet und nachverfolgt. Die Führungskraft wird so zum Dienstleister seiner Mitarbeiter, um den nachhaltigen Unternehmenserfolg zu sichern.

Ihr Nutzen

Das Seminar vermittelt neben den Grundlagen zum Shopfloor Management auch die Vorgehensweise zu dessen Implementierung. Durch Fallbeispiele und eine praktische Übung entwickeln Sie die Kompetenz, ein Shopfloor Management selbst aufzubauen und zu betreiben. Außerdem lernen Sie, wie Sie die Problemlösungskompetenz Ihrer Mitarbeiter erhöhen und den Veränderungsprozess durch Bewusstseinsbildung, Verhaltensänderung und eine andere Kultur managen. Wir zeigen Ihnen, mit welchen Shopfloor Management-Werkzeugen Sie die Prozessstabilität, Qualität und Liefertreue nachhaltig sicherstellen.

Zielgruppe

Führungskräfte und Projektleiter aus den Bereichen Logistik, Lager, Produktion, Distribution, Ersatzteillogistik und Controlling.

Inhalt

Die neue Sichtweise durch Shopfloor Management und dessen Elemente

Shopfloor Kennzahlen: Weniger ist mehr, denn die Verknüpfung macht den Unterschied

Führen im Shopfloor Management: Lernen von den alten Griechen

Shopfloor Management richtig umsetzen

Workshop: Entwicklung von T-Card-Inhalte für die Anwendung in den Aufgabenbereichen der Teilnehmer

Referent

Prof. Dr.-Ing. Harald Augustin, Leiter Steinbeis-Transferzentrum Prozessmanagement, Gomaringen

Mit einem konsequenten Shopfloor Management wird die Logistik in das Zentrum der betrieblichen Tätigkeit gestellt. Führungskräfte sind regelmäßig vor Ort und kommunizieren über alle betroffenen Ebenen und erhalten kurzfristiges Feedback aus der Unternehmensleitung bis in die operativen Prozesse. Unterstützt wird dieser Prozess durch Shopfloor-Tafeln, an denen Kennzahlen, Störungen und Probleme unmittelbar visualisiert werden. Gegenmaßnahmen werden sofort reaktiv und präventiv eingeleitet und nachverfolgt. Die Führungskraft wird so zum Dienstleister seiner Mitarbeiter, um den nachhaltigen Unternehmenserfolg zu sichern.Ihr NutzenDas Seminar vermittelt neben den Grundlagen zum Shopfloor Management auch die Vorgehensweise zu dessen Implementierung. Durch Fallbeispiele und eine praktische Übung entwickeln Sie die Kompetenz, ein Shopfloor Management selbst aufzubauen und zu betreiben. Außerdem lernen Sie, wie Sie die Problemlösungskompetenz Ihrer Mitarbeiter erhöhen und den Veränderungsprozess durch Bewusstseinsbildung, Verhaltensänderung und eine andere Kultur managen. Wir zeigen Ihnen, mit welchen Shopfloor Management-Werkzeugen Sie die Prozessstabilität, Qualität und Liefertreue nachhaltig sicherstellen.ZielgruppeFührungskräfte und Projektleiter aus den Bereichen Logistik, Lager, Produktion, Distribution, Ersatzteillogistik und Controlling.InhaltDie neue Sichtweise durch Shopfloor Management und dessen ElementeShopfloor Kennzahlen: Weniger ist mehr, denn die Verknüpfung macht den UnterschiedFühren im Shopfloor Management: Lernen von den alten GriechenShopfloor Management richtig umsetzenWorkshop: Entwicklung von T-Card-Inhalte für die Anwendung in den Aufgabenbereichen der TeilnehmerReferentProf. Dr.-Ing. Harald Augustin, Leiter Steinbeis-Transferzentrum Prozessmanagement, Gomaringen
Veranstalter: STZ Prozessmanagement
Land: DE
PLZ: 72810
Nr.: Gomaringen
Ort: Tannenstraße
Straße:
Webseite: http://www.stz-ppl.de
Startdatum: 2014-11-19
Endedatum: 2014-11-19
Veransaltungsort: Haus der WirtschaftWilli-Bleicher-Str. 1970174 Stuttgart
Tel.: +49.7072.1399-974
Fax: +49.7072.1399-978
Email: info@stz-ppl.de
Ansprechpartner:
Thema: Logistik-Knowhow
Special:

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*