Newsticker

Wareneingang: Kosten reduzieren und Qualität erhöhen

13. November 2014

Der Wareneingang steht am Anfang der logistischen Prozesskette in der Produktion und im Lager. Die Vereinnahmung, die Qualitätsprüfung und die Identifikation der Ware und deren Datenerfassung stellen somit einen kritischen Prozess dar, denn bei mangelhafter oder fehlerhafter Ausführung führt dies zu Folgefehlern in der gesamten Supply Chain bis hin zum Kunden.

Ihr Nutzen

In diesem Seminar lernen Sie Methoden und Vorgehensweisen kennen, mit denen Sie ihren Wareneingang überprüfen können. Außerdem wird auf Basis des Wareneingangsprozessablaufs diskutiert, welche Optimierungsmöglichkeiten unter welchen Rahmen- und Randbedingungen sinnvoll und in den Teilnehmerunternehmen umsetzbar sind.

Zielgruppe

Führungskräfte, Projektleiter und erfahrene Fachkräfte aus den Bereichen Lager, Logistik, Produktion, Wareneingang und Qualitätsmanagement.

Inhalt

Der Wareneingang: Optimierungsmöglichkeiten und Gestaltungsalternativen

Kennzahlen, Controlling und Benchmarking im Wareneingang

Praxisprojekt: Rationalisierungspotenziale im Wareneingang eines Lagers durch Material- und Informationsflussautomatisierung erschließen

Wareneingang als Teil des Supply Chain Management (Lieferkettenmanagements)

Praxisbericht: Matthias Ehmler, Heidelberger Druckmaschinen AG: Neusausrichtung und technische Restrukturierung der Wareneingangsprozesse im Zuge einer Warehouse-Sanierung

Qualitätssteigerung im Wareneingang durch integrierte Prüfprozesse in CAQ-, WM- und ERP-Systemen

Rechtsbeitrag: RA J. H. Weber: Rechtliche Fragestellungen im Wareneingang

Neue Technologien für die Automatisierung im Wareneingang

Referenten

Prof. Dr.-Ing. Harald Augustin, Leiter Steinbeis-Transferzentrum Prozessmanagement, Gomaringen

RA Jens Henrich Weber, Partner, Rechtsanwaltskanzlei Spätgens, Weber & Partner, Köln

Matthias Ehmler, Leiter Werkslogistik & Instandhaltung MG-ML, Heidelberger Druckmaschinen AG, Wiesloch

Der Wareneingang steht am Anfang der logistischen Prozesskette in der Produktion und im Lager. Die Vereinnahmung, die Qualitätsprüfung und die Identifikation der Ware und deren Datenerfassung stellen somit einen kritischen Prozess dar, denn bei mangelhafter oder fehlerhafter Ausführung führt dies zu Folgefehlern in der gesamten Supply Chain bis hin zum Kunden.Ihr NutzenIn diesem Seminar lernen Sie Methoden und Vorgehensweisen kennen, mit denen Sie ihren Wareneingang überprüfen können. Außerdem wird auf Basis des Wareneingangsprozessablaufs diskutiert, welche Optimierungsmöglichkeiten unter welchen Rahmen- und Randbedingungen sinnvoll und in den Teilnehmerunternehmen umsetzbar sind.ZielgruppeFührungskräfte, Projektleiter und erfahrene Fachkräfte aus den Bereichen Lager, Logistik, Produktion, Wareneingang und Qualitätsmanagement.InhaltDer Wareneingang: Optimierungsmöglichkeiten und GestaltungsalternativenKennzahlen, Controlling und Benchmarking im WareneingangPraxisprojekt: Rationalisierungspotenziale im Wareneingang eines Lagers durch Material- und Informationsflussautomatisierung erschließenWareneingang als Teil des Supply Chain Management (Lieferkettenmanagements)Praxisbericht: Matthias Ehmler, Heidelberger Druckmaschinen AG: Neusausrichtung und technische Restrukturierung der Wareneingangsprozesse im Zuge einer Warehouse-SanierungQualitätssteigerung im Wareneingang durch integrierte Prüfprozesse in CAQ-, WM- und ERP-SystemenRechtsbeitrag: RA J. H. Weber: Rechtliche Fragestellungen im WareneingangNeue Technologien für die Automatisierung im WareneingangReferentenProf. Dr.-Ing. Harald Augustin, Leiter Steinbeis-Transferzentrum Prozessmanagement, GomaringenRA Jens Henrich Weber, Partner, Rechtsanwaltskanzlei Spätgens, Weber & Partner, KölnMatthias Ehmler, Leiter Werkslogistik & Instandhaltung MG-ML, Heidelberger Druckmaschinen AG, Wiesloch
Veranstalter: STZ Prozessmanagement
Land: DE
PLZ: 72810
Nr.: Gomaringen
Ort: Tannenstraße
Straße:
Webseite: http://www.stz-ppl.de
Startdatum: 2014-11-13
Endedatum: 2014-11-14
Veransaltungsort: Haus der WirtschaftWilli-Bleicher-Str. 1970174 Stuttgart
Tel.: +49.7072.1399-974
Fax: +49.7072.1399-978
Email: info@stz-ppl.de
Ansprechpartner:
Thema: Logistik-Knowhow
Special:

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*