Newsticker

Kühne + Nagel veröffentlicht Geschäftsbericht 2013

Kühne + Nagel: LKW

Die Kühne + Nagel International AG hat gestern ihren detaillierten Geschäftsbericht für das Gesamtjahr 2013 veröffentlicht. Bereits Anfang März hatte der Logistikdienstleister seine wichtigsten Kennzahlen im Rahmen einer Bilanzpressekonferenz bekanntgegeben.

Danach nahmen die Umsatzerlöse von Kühne + Nagel im Geschäftsjahr 2013  leicht auf 20,92 Milliarden Schweizer Franken (CHF) zu, nach 20,75 Milliarden CHF im Vorjahr. Der Rohertrag stieg um 2,7 Prozent auf 6,26 Milliarden CHF. Das operative Betriebsergebnis (EBITDA) stieg um 4,6 Prozent an und das operative EBIT wurde gegenüber dem Vorjahr um ­9,0 Prozent gesteigert.

Nach einem verhaltenen ersten Quartal 2013, teilweise beeinflusst durch Markt- und Wetterbedingungen in Europa, hätten laut Kühne + Nagel die eingeleiteten Maßnahmen zur Effizienzsteigerung voll gegriffen und man konnte die Ergebnisse von Quartal zu Quartal kontinuierlich verbessern. Die Seefrachtorganisation als Ergebnisträger Nummer eins konzentrierte sich auf bestimmte Fahrtgebiete, wie beispielsweise die transpazifischen Verkehre, und konnte in diesen Relationen offenbar ein über dem Markt liegendes Wachstum erzielen. In der Luftfracht konnte in einem stagnierenden Marktumfeld die Tonnage gegenüber dem Vorjahr um rund vier Prozent erhöht werden, der Schwerpunkt des Geschäftsbereichs Landver­kehre lag 2013 auf der strategischen und operativen Neuausrichtung in Europa. Und im Geschäftsfeld der Kontraktlogistik gelang es, die Rendite gegenüber dem Vorjahr nahezu zu verdoppeln. Gleichzeitig wurde im sogenannten Bestandsgeschäft mit über vier Prozent ­nach eigenen Angaben ein ebenfalls deutlich über dem Markt liegendes operatives Wachstum realisiert. Für 2014 setzt Kühne + Nagel weiter auf seine Geschäftsfeldstrategie, organisches Wachstum und eine organische Netzwerkexpansion.

Quelle: Kühne + Nagel

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*