Newsticker

Varner verstärkt Kooperation mit DB Schenker Logistics

Varner Retail setzt seit dem 1. April 2014 noch stärker auf DB Schenker als Logistikpartner. Ab sofort übernimmt DB Schenker in ganz Norwegen die komplette Distribution für die Läden der Varner-Gruppe. Varner ist ein norwegischer Konzern mit internationaler Mode.

„Wir haben intensiv nach dem besten Logistikanbieter in Norwegen gesucht und sind zu dem Schluss gekommen, dass DB Schenker die beste und innovativste Lösung bietet”, sagt Anders Eriksson, Logistikleiter der Varner-Gruppe. „Wir brauchen einen stabilen und verlässlichen Partner, der optimal in unser Gesamtlogistikkonzept passt. Dafür kommt nur DB Schenker in Frage.”

Überraschend ist die Entscheidung laut Eriksson nicht, da DB Schenker bereits seit Jahren in großem Umfang für Varner tätig ist. „Jetzt legen wir alles in die Hände von DB Schenker, um noch mehr Synergien zu nutzen.” Der Wert des bis 2015 laufenden Vertrags beträgt rund zwölf Millionen Euro.

„Das Ziel war eine gute Gesamtlösung, bei der sich unsere Waren in einer eigenen Lieferkette befinden, so dass wir 95 Prozent unserer Läden vormittags beliefern können”, sagt Eriksson. „Durch Just-in-Time-Belieferung entlasten wir unsere Verkaufskräfte, damit sie sich ganz auf den Verkauf konzentrieren können.”

„Durch dieses Projekt verbessern wir die Auslastung unseres Standortes Alnabru in Oslo und unseres Netzes in ganz Norwegen”, sagt Bjørn Tore Elstad, Direktor Sales & Customer Solutions, Schenker AS. „Ich bin sehr froh, dass Varner zu 100 Prozent auf uns als Lieferanten setzt. So erhöhen wir unser Volumen für die Varner-Gruppe von 1,2 Millionen auf 3,5 Millionen Pakete.”

Insbesondere das Paketaufkommen am Drehkreuz Alnabru wird deutlich zunehmen, da DB Schenker nun auch die bislang von PostNord abgewickelten Transporte übernimmt. „Wir haben die neue Lösung getestet und gesehen, dass wir das zusätzliche Volumen von Varner Retail problemlos bewältigen können”, sagt Marit Dyrli, Sales Manager, Schenker AS. „Wir rechnen mit einem Tagesaufkommen von acht Lkw aus dem Varner-Lager in Vestby und dem Standort Gardermoen. Wir werden einen eigenen Kontrollraum und ein eigenes Team installieren, um eine optimale Lieferqualität zu gewährleisten.”

Zur Varner-Gruppe gehören die Ketten BikBok, Carlings, Cubus, Dressmann, Dressmann XL, Vivikes, Solo, Volt, Wearhouse, Wow und Urban. Varner importiert Waren aus Fernost, China und diversen anderen Ländern und versorgt damit 689 Läden in Norwegen. Frank Varner eröffnete das erste Geschäft 1962 in Oslo. Heute verfügt die Gruppe über Läden in Norwegen, Schweden, Finnland, Dänemark, Deutschland, Polen und Island.

(Quelle: DB Schenker)

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*