Newsticker

Deutsche Luftfracht im Aufwind: Zwei Prozent Steigerung erwartet

Die Luftfracht bleibt eine wichtige Stütze der deutschen Exportwirtschaft. In einem relativ schwachen Umfeld wuchs der deutsche Markt einschließlich der Expressverkehre im vergangenen Jahr um 0,5 Prozent. Für dieses Jahr sagen Luftfrachtexperten eine Steigerung um 2,0 Prozent voraus, so der Aircargo Club Deutschland (ACD) . Die deutschsprachigen Länder Österreich, Schweiz und Deutschland können insgesamt mit einem Zuwachs von 1,8 Prozent rechnen.

„Deutschland war 2013 das preisattraktivste Exportland für Luftfracht“, sagte Dirk Steiger, geschäftsführender Gesellschafter der AAA Advisory (Triple A). Dieser Trend werde sich auch im laufenden Jahr fortsetzen. Das schlage sich nicht zuletzt in soliden Rankingzahlen nieder: Demnach sind sechs der Top10-Luftfrachtspediteure deutsche Unternehmen.

Die Nummer eins der Airlines im deutschen Luftfrachtmarkt ist Lufthansa Cargo, die nach Angaben von Steiger auch mit Abstand die profitabelste Frachtfluggesellschaft weltweit ist. Zugleich ist Lufthansa Cargo unter den Top 3 der Frachtfluggesellschaften weltweit zu finden.

In den beiden ersten Monaten des Jahres 2014 zeigte die an den deutschen Airports umgeschlagene Luftfrachtmenge einen Zuwachs von 2,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Sowohl die Nachfrage nach schneller und pünktlicher Lieferung als auch das Wachstum stiegen im fünften Monat in Folge.

„Die Zahlen der Luftfracht zu Jahresbeginn stimmen optimistisch. Doch stellt sich mit dem aktuellen Ukraine-Konflikt die Frage, wie sich ein mögliches Russlandembargo auf die Branche auswirken werde“, sagte ACD-Präsident Winfried Hartmann. Hier sei die Politik gefragt, für stabile Rahmenbedingungen zu sorgen.

(Quelle: ACD)

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*