Newsticker

Erweiterte Logistikkapazitäten für Küchenspülen

Blanco Logistikzentrum Mit dem symbolischen Spatenstich für die Erweiterung des Blanco-Logistikzentrums in Bruchsal geht es nun in die Realisierungsphase. Foto: Blanco

Blanco, eigenen Angaben zufolge Deutschlands größter Spülenhersteller und weltweit einer der führenden Anbieter für Spülen und Armaturen, investiert 20 Millionen Euro in die Erweiterung seines Logistikzentrums am Standort Bruchsal. Im Frühjahr 2015 soll der neue Gebäudekomplex in Betrieb genommen werden. Dieser schließt direkt an die bestehende Immobilie, in der rund 180 Menschen arbeiten, an und wird die Lagerkapazität mehr als verdoppeln. Mit der größten Einzelinvestition dieses Jahres setzt Blanco damit auch ein deutliches Signal zugunsten des Standorts Bruchsal.

„Wir sind in den vergangenen Jahren deutlich über dem Markt gewachsen, was uns in die erfreuliche Lage bringt, in unsere europäische  Logistik investieren zu können“, sagt Achim Schreiber, Vorsitzender der Blanco-Geschäftsführung. So seien die Kapazitäten im bestehenden Gebäude inzwischen ausgeschöpft, weshalb als Interimslösung externe Lager angemietet wurden – mit entsprechend erhöhtem logistischem Aufwand. „Die Erweiterung bietet uns nun die Bedingungen, die wir brauchen, um die weiter gestiegenen Anforderungen im Markt mit optimalen Prozessen noch besser erfüllen zu können“, so Schreiber. „Gleichzeitig verschafft uns diese Investition beste Voraussetzungen für weiteres Wachstum.“

Quelle: Blanco

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*