Newsticker

Neues Intermodales Container-Netzwerk zwischen den Westhäfen Antwerpen/Rotterdam und den Nordhäfen Bremerhaven und Hamburg

Seit Anfang des Jahres 2014 hat der zur neska Intermodal gehörende Rhein-Ruhr Terminal (RRT) in Duisburg einen neuen Liniendienst per Bahn (drei Abfahrten pro Woche) zwischen Duisburg und dem Bobe Terminal in Minden etabliert. Der sogenannte Ost-Westfalen Xpress 2 fährt von Duisburg über Bönen und Rheda-Wiedenbrück nach Minden und zurück. Bereits seit 2007 betreibt RRT erfolgreich mit inzwischen sechs Abfahrten pro Woche den Ost-Westfalen Xpress 1 zwischen Duisburg und dem eigenen Logistikzentrum RuhrOst (LZR) in Bönen.

Die Spedition Bobe betreibt in der Region Minden einen Terminal sowie einen weiteren in Bad Salzuflen und ist via Minden per Binnenschiff und Bahn an die Seehäfen Bremerhaven und Hamburg angebunden. Bobe arbeitet in den Nordhäfen sehr eng mit seinen langjährigen Partnern, der zur Acos-Gruppe gehörenden Norddeutsche Wasserweg Logistik GmbH (NWL) und Neutral Triangle Train GmbH (NTT), zusammen. Beide arbeiten seit 2001 an dem Konzept, Verkehre von der Straße auf die Schiene und den Wasserweg zu holen.

Durch die neue Kooperation mit Bobe ist es beiden Partnern gelungen, nicht nur die Region Bönen sondern auch Duisburg an die Nordhäfen sowie Minden an die Westhäfen trimodal anzubinden. Somit können durch intelligente Nutzung des trimodalen Systems enorme Synergieeffekte für alle Beteiligten realisiert werden. Hier wären u.a. die Reduktion der gefahrenen Lkw-Kilometer auf der letzten Meile sowie Bündelung großer Mengen auf dem Binnenschiff und somit Vermeidung von Lagerkosten in den Seehäfen zu nennen. Der Lkw wird schwerpunktmäßig für die taktgenaue, lokale Bedienung im Umfeld der Terminals und nur bei besonders eilbedürftigen Containern im Verkehr von und zu den Seehäfen eingesetzt.

Das LZR Bönen ist zukünftig für neska Intermodal die zentrale Schnittstelle für die Mengen aus den Westhäfen Antwerpen/Rotterdam und den Mengen aus den Nordhäfen Bremerhaven/Hamburg. Das LZR Bönen sorgt für Liefersicherheit und garantiert somit ein hohes Serviceniveau.

Insbesondere vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklungen in Hamburg ist der Ost-Westfalen Xpress 2 die nachhaltige, flexible und planbare Alternative zum Lkw. Vor dem Hintergrund der in 2014 erwarteten Fertigstellung der Rotterdamer Maasvlakte 2 verfügt die Region Weserbergland nunmehr zusätzlich über eine leistungsfähige Anbindung an die neuen Terminals in den Beneluxhäfen.

(Quelle: Imperial Logistics)

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*