Newsticker

Jubiläum: 75 Jahre SVG Nordrhein

SVG Eröffnung des ersten Autohofs in Düsseldorf im Jahr 1948.

Stolze 75 Jahre im Dienste der Mitglieder und des Güterkraftverkehrsgewerbes. Die SVG Nordrhein eG blickt in ihrem Jubiläumsjahr auf eine ereignisreiche Geschichte zurück. Gegründet wurde die Genossenschaft am 13. März 1939 in Düsseldorf als Zusammenschluss von 27 Nahverkehrsunternehmern. Als „SVG Bezirksgenossenschaft Düsseldorf des Deutschen Fuhr- und Kraftfahrgewerbes eGmbH“ sollte sie die Unternehmen der angeschlossenen Mitglieder und die Belange des Kraftverkehrsgewerbes fördern.

Dazu gehörten damals beispielsweise die Vermittlung von Großaufträgen für das Fuhrgewerbe und die Durchführung von Inkassodiensten. Seither haben sich die Düsseldorfer als Beratungs- und Servicedienstleister für das Straßengüterverkehrsgewerbe mit ihren Angeboten rund um den Straßengüterverkehr in Nordrhein-Westfalen einen Namen gemacht. „Verlässlichkeit, Fairness und die besondere Branchenverbundenheit waren damals und heute die Werte, die Mitglieder und Kunden an `ihrer SVG` schätzen“, skizziert Dietmar Krings, Geschäftsführender Vorstand der SVG Nordrhein, die Besonderheit der Branchengenossenschaft.

Zählten während der Kriegsjahre noch die Abrechnung von Frachten im Rahmen militärischer Aufgaben zu den Hauptleistungen, wurde die SVG schon bald zur Hüterin der Tarifordnung und mit hoheitlichen Aufgaben zur Frachtenprüfung betraut. Parallel dazu entstanden bereits seit den 50er Jahren Einrichtungen und Dienstleistungen, die mittlerweile fester Bestandteil für die Unterwegsversorgung von Fahrpersonal und Fahrzeugen sind. „Unsere Devise war es schon immer, alles zu bieten, was die Branche braucht. Diese Vielfalt und die enge persönliche Verbindung zu den mittelständisch geprägten Gewerbebetrieben und ihren Inhabern macht den Unterschied aus“, weiß Krings. Eine Sortimentspolitik, die dazu geführt hat, dass das Angebot von Tankkarten und dem europaweiten Mautservice über SVG-Autohöfe, Tankstellen und dem Versicherungsservice bis hin zu NFZ-Zubehör oder Ersatzteilen reicht. Eine feste Größe ist das Thema Aus- und Weiterbildung. Allein im vergangenen Jahr schulte die SVG-Tochter BBG mehr als 10.000 Personen, in erster Linie Berufskraftfahrer und Logistiker aller Berufsgruppen. Hinzu kommen Beratungsleistungen zum Aufbau von Qualitätsmanagementsystemen, die Bereitstellung von Gefahrgut- und Brandschutzbeauftragten oder die branchenspezifische Arbeitsschutzbetreuung für mehr als 4000 Unternehmen in der Region Nordrhein.

Auch die Meilensteine für die nächsten Jahre sind gesetzt. Neben dem Ausbau der angestammten Geschäftsfelder, wollen die Düsseldorfer ein besonderes Augenmerk auf den Bereich Logistikpersonal und Professionalisierung legen. „Wir sehen es als unsere Aufgabe, die Transportlogistik auf ihrem Weg in die Zukunft zu begleiten und unseren Teil zum Erfolg beizutragen.“ Der Fachkräftemangel, so Krings weiter, werde die Logistik voll treffen. Mit Hilfe des SVG-Personal-Pakts® arbeite man heute schon mit Hochdruck daran, die Logistikbetriebe bei der Mitarbeitergewinnung zu unterstützen.

(Quelle: SVG)

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*