Newsticker

Lekkerland investiert in logistische Zukunft

Lekkerland Logistikzentren Foto: Lekkerland

Die Lekkerland-Gruppe, Gewinner des Deutschen Logistikpreises 2013, errichtet in Borna und Frankenthal zwei neue Logistikzentren. „Die Neubauten werden unsere bestehenden Standorte in Hartmannsdorf und in Bobenheim-Roxheim ersetzen“, erklärt Frank Fleck, Geschäftsführer Lekkerland Deutschland. Die Gesamtinvestition für beide Bauvorhaben liegt bei rund 35 Millionen Euro. Von den beiden Standorten aus beliefert Lekkerland zukünftig insgesamt rund 7.300 Kunden wie Tankstellenshops, Kioske, Baumärkte und Getränkefachmärkte mit einem breiten Sortimentsangebot aus Getränken, Süßwaren, Tabakwaren und Snacks für den Unterwegsverzehr. Der Baubeginn für beide Standorte, die die bestehenden Logistikzentren in Hartmannsdorf und Bobenheim-Roxheim ersetzen sollen, ist für Mitte April 2015, die Inbetriebnahme für Ende 2015 geplant.

Wegen fehlender Expansionsmöglichkeiten an den bestehenden Standorten entschied sich Lekkerland für die Neubauten. Die Lagerfläche wird 11.000 Quadratmeter im sächsischen Borna beziehungsweise knapp 22.000 Quadratmeter in Frankenthal in der Rhein-Main-Region betragen. Die räumliche Nähe zu den derzeitigen Logistikzentren sowie eine sehr gute Verkehrsanbindung hatten bei der Standortsuche höchste Priorität.

Quelle: Lekkerland

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*