Newsticker

Flughäfen Frankfurt-Hahn und Zhengzhou gehen Kooperation ein

World Cargo Airports Alliance

Vergangenen Freitag ist der Vertrag im Rahmen der „World Cargo Airports Alliance“ (WCAA) über die Zusammenarbeit zwischen dem Flughafen Frankfurt-Hahn und dem chinesischen Flughafen in Zhengzhou offiziell unterzeichnet worden. Ziel der Partnerschaft ist es, die Entwicklung des Flugverkehrs zwischen den beiden Standorten auszubauen. Die Allianz wird von dem Unternehmen BST Logistics, das weltweit Frachtflüge organisiert, unterstützt.

„Diese Zusammenarbeit fügt sich in unsere Vertriebsstrategie ein und wir hoffen in naher Zukunft auf dieser Strecke ein erhebliches Wachstum zu erreichen“, freut sich Flughafen Frankfurt-Hahn (FFHG) Geschäftsführer Markus Bunk über die Kooperation. Es ist beabsichtigt, die bisherigen drei wöchentlichen Flüge zwischen Hahn und Zhengzhou in den kommenden zwölf Monaten zu verdoppeln.

Der Flughafen in Zhengzhou hat sich in den letzten Jahren rasant entwickelt und ist der zentrale Frachtumschlagpunkt in der Provinz Henan. 14 Cargo Airlines bedienen 23 Strecken – Zhengzhou liegt auf Platz 12 der chinesischen Airports. Li Weidong, Vizepräsident des chinesischen Flughafens sieht in der Partnerschaft eine wegweisende Richtung: „Engere Zusammenarbeit ist der Trend der Zukunft. Denn Austausch und Kooperation ist die Basis für ein nachhaltiges und stabiles Wachstum.“ Gemeinsam mit dem Flughafen Frankfurt-Hahn hofft Li Weidong etwas zur Entwicklung des internationalen Luftfrachtmarktes beitragen zu können.

Die WCAA wird durch das Unternehmen BST Logistics entwickelt und gefördert. „Unsere Vision ist es, eine Frachtflughafen-Allianz zu schaffen, die kostengünstig, effizient und erstklassig in der Kundenbetreuung ist“, erklärt Sebastian Chan von BST Logistics. Ziel ist es, dass die Airlines sich für eine Abwicklung innerhalb der Allianz Flughäfen entscheiden. Weitere Flughäfen in Russland und den USA sollen der Allianz in Kürze beitreten.

Die Flughäfen Zhengzhou und Frankfurt-Hahn sind die ersten Partner innerhalb der WCAA. Staatsekretär Prof. Salvatore Barbaro, Aufsichtsratsvorsitzender der FFHG ist stolz auf die Entwicklung: „Ungeachtet des nicht gerade optimalen Erscheinungsbildes der Flughafengesellschaft in der Presse der vergangenen Wochen haben wir unsere Vertriebsaktivität unbeirrt fortgesetzt. Wir freuen uns, dass auch der China-Besuch unserer Ministerpräsidentin Malu Dreyer zum Abschluss dieser Kooperationsvereinbarung beigetragen hat.“

(Quelle: Flughafen Frankfurt-Hahn)

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*