Newsticker

Hermes UK eröffnet neues HUB in Warrington

Hermes

Hermes hat gestern in Warrington/ UK seine neue Hauptumschlagbasis (HUB) offiziell eröffnet. Im Beisein von rund 150 Gästen aus Wirtschaft und Politik gaben Hanjo Schneider, CEO Hermes Europe GmbH, und Gastgeberin Carole Woodhead, CEO der Hermes UK Ltd., den Startschuss für das hoch moderne Logistikzentrum.

In den Ausbau des HUB hat Hermes insgesamt rund 30 Mio. EUR investiert und vor Ort 200 Arbeitsplätze geschaffen. Als fester Bestandteil des Hermes Paket-Netzwerks in Europa verarbeitet der Standort täglich bis zu 550.000 Paketsendungen, die von dort aus zuverlässig an Endkunden bzw. PaketShops in ganz UK verteilt werden.

„Hermes hat in UK in den letzten Jahren ein spektakuläres Wachstum realisiert. Mit Zuwachsraten von bis zu 25 Prozent pro Jahr hat sich Hermes heute zu Recht als größter privater Paketdienstleister in England etabliert – darauf sind wir sehr stolz“, sagte Hanjo Schneider, Konzernvorstand der Otto Group im Bereich Services und CEO der Hermes Europe GmbH. „UK ist ein zentraler Markt in unserer globalen Wachstumsstrategie. Das neue HUB ist damit für uns ein klares Bekenntnis zum britischen Markt, aber auch eine Brücke nach Europa und für Hermes weltweit.“

Mit dem HUB baut Hermes sein Logistiknetz in UK maßgeblich aus. Die neue Immobilie – verkehrstechnisch optimal im Einzugsgebiet von Manchester gelegen – ersetzt komplett die bisherige Hermes Dependance in Warrington. Dabei wurden die Kapazitäten des HUB verdreifacht, und bei 200 beschäftigten Mitarbeitern 60 komplett neue Arbeitsplätze geschaffen. Bereits im April hat das HUB nach nur 22-wöchiger Bauzeit erfolgreich den Betrieb aufgenommen. Die Basis erstreckt sich auf 15.000 Quadratmeter Fläche und bietet mehr als 110 Tore zum Be- und Entladen. Im Inneren sorgt bewährte Förder- und Sortiertechnik der Firma Beumer für höchste Produktivität: Eine Cross-Band-Sortieranlage verarbeitet rund 20.000 Pakete je Stunde, und zu Spitzenzeiten mindestens 550.000 Sendungen pro Tag. Über die Basis in Warrington werden fortan sämtliche Kunden und Auftraggeber von Hermes auf den britischen Inseln beliefert.

„Unser neues HUB stellt sicher, dass wir unseren Kunden auch künftig den bestmöglichen Logistikservice im Markt anbieten können“, betont Carole Woodhead, Chefin von Hermes in UK. „Seine hohe Prozessleistung und der integrierte, flexible Puffer ermöglichen es uns, den steigenden Ansprüchen unserer Kunden vollauf zu entsprechen, was z.B. veränderte Cut-off- und Lieferzeiten, insbesondere mit Blick auf die stark nachgefragte Zustellung am Folgetag, betrifft. Es verschafft uns zudem den nötigen Spielraum, um unser Geschäft erfolgreich weiterzuentwickeln und nachhaltig am anhaltenden Boom im E-Commerce zu partizipieren“, so Woodhead weiter.

Besondere Kundennähe und innovative Services sind auch die zentralen USPs des Europäischen Paketnetzwerkes, das Hermes derzeit EU-weit aufbaut. Schon heute ist Hermes in Deutschland, UK, Österreich, Italien und Russland sowie über die Otto-Group-Tochter in Frankreich, Mondial Relay, in den wichtigsten E-Commerce-Märkten mit eigenen Gesellschaften vertreten. Künftig soll für Kunden auch der Versand „Cross Border“ in die restliche EU deutlich bequemer werden – dafür stellt sich Hermes entlang seiner Servicekette effizient auf. „Die Zukunft des Paketgeschäfts liegt in der Internationalisierung, schließlich möchten Händler ihre Waren global verkaufen“, erklärt Hanjo Schneider. „Entsprechend verstärken wir jetzt unsere Präsenz in Europa, wobei wir eng mit führenden Paketdiensten in den nationalen Märkten kooperieren und deren Netzwerke in unsere Organisation integrieren.“

Innerhalb des Netzwerks hat Hermes UK eine Schlüsselposition: als die am stärksten wachsende Hermes Einzelgesellschaft mit 6.000 neu eröffneten Hermes PaketShops, aber auch als Vorreiter im globalen E-Commerce mit einer starken historischen Nähe zum US-Markt. Dass angesichts des turbulenten Ausbaus auch der Faktor Nachhaltigkeit nicht zu kurz kommt, belegt der Neubau in Warrington ebenfalls. Wie bereits sämtliche Neubauten in Deutschland, entspricht auch das neueste HUB im Verbund höchsten ökologischen Standards. Das bestätigte jüngst die unabhängige BREEAM (Building Research Establishment Environmental Assessment) mit der Auszeichnung des Warrington HUB in der Kategorie „sehr gut“. Die Auszeichnung honoriert den Einsatz für unternehmerische Nachhaltigkeit bei CO2-Effizienz, Energie- und Wasserverbrauch, Gesundheitsschutz und Facility Management.

Von der hoch modernen Ausstattung konnten sich die Besucher nach dem offiziellen Programm selbst ein Bild machen. Eines der Highlights der Veranstaltung war der Gastauftritt des zweifachen Formel-1-Weltmeisters und Hermes Botschafters Mika Häkkinen. Im Sinne der hohen Kundennähe, für die Hermes europaweit eintritt, stand er den Besuchern am HUB gerne für Fotos und Fahrertrainings zur Verfügung.

Quelle: Hermes

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*