Newsticker

Logistik ist Zukunft: Erlebnis-TAG der Logistik zeigt Ausbildungschancen auf

Erlebnis-TAG der Logistik in Seevetal

Unter dem Motto „Logistik ist Zukunft“ konnten am Erlebnis-TAG der Logistik am 22. Mai interessierte Jugendliche und Erwachsene aus erster Hand vielfältige Ausbildungs- und Karrierechancen entdecken. Initiiert durch die Süderelbe AG präsentierte der Ausbildungsverbund ProLKW Süderelbe mit sechs Unternehmen aus Handel und Logistik am Seevetaler Warenhotel im Gewerbepark Beckedorf die spannende Arbeitswelt der Logistik. Mehr als 15 Ausbildungsplätze, vor allem für Berufskraftfahrer/innen, bieten die Unternehmen von ProLKW Süderelbe jedes Jahr an.

Eine Unternehmensrallye durchs Seevetaler Warenhotel, ein Rückfahr-Simulator der SVG sowie moderne Fahrzeuge aller Beteiligten, neue Vorführfahrzeuge der Marke Volvo und Renault Trucks, modernste Lagertechnik / Gabelstapler vom Stapler Center Hamburg (HanseLifter) sowie ein Lkw mit Fahrlehrer von der Fahrschule Holst aus Hittfeld luden zum Mitmachen und Ausprobieren ein. Wer geschickt mit dem ferngesteuerten Modelltruck von ProfTrain die Ware über den Parcours zum Hochregal manövrierte, konnte seine Fähigkeiten als zukünftiger Trucker, Lagerlogistiker oder Spediteur unter Beweis stellen. Die Chancen für Frauen in diesen Berufen sind dabei besser denn je. Darüber hinaus boten die Agentur für Arbeit und die AOK eine umfassende Berufsberatung bzw. Bewerbungsmappen-Checks an. Der erneute Besucherrekord und die Teilnahme von Schulen selbst aus benachbarten Landkreisen zeigte die mittlerweile große Bekanntheit dieser besonderen Veranstaltung.

Erstmalig fand im Rahmen des Erlebnis-TAG der Logistik auch eine Lehrerfortbildung statt. Hierzu hatten der Arbeitskreis Schule-Wirtschaft Harburg, der Arbeitgeberverband Lüneburg-Nordostniedersachsen e.V., das Institut für Ökonomische Bildung (IÖB) und die Süderelbe AG geladen. Renate Peters, Bereichsleiterin Schule-Wirtschaft beim Arbeitgeberverband freute sich, dass zahlreiche Pädagogen der weiterführenden Schulen die Gelegenheit zur Erkundung der vielfältigen Logistik nutzten: „Die Betriebsbesichtigung und die anschließende Vorstellung der Ausbildungsberufe bringen Schulen und Wirtschaft zusammen und haben das Ziel, neben der ökonomischen Bildung der Lehrkräfte, auch die vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten im Landkreis aufzuzeigen“.

Bereits zum vierten Mal richtete die Ausbildungspartnerschaft ProLKW Süderelbe den Logistiktag aus. Mehr als 400 Fahrerinnen und Fahrer sind bei den sechs Betrieben insgesamt beschäftigt. Für die Unternehmen ist das gemeinsame Engagement für die Berufskraftfahrerausbildung eine Investition in die Zukunft. „Wir setzen auf Qualität und gute Bezahlung in der Ausbildung und wer die Ausbildung erfolgreich absolviert, bekommt anschließend garantiert einen Job“, betonte Detlev Dose, Geschäftsführer der STS – Sprinter Transport Service GmbH und erneut Gastgeber des Logistiktags. Durch die unterschiedliche Ausrichtung der Betriebe sei für jeden etwas dabei, vom Kranwagen bei Rudolf Sievers, Lebensmittellogistik bei RS-Trans R. Schruth, Spezialtransporten Marke STS, über Tourenauslieferungen bei Deuse Transporte bis hin zum Mineralöl-Tankwagen bei Eichhorn und Johs. Martens.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*