Newsticker

Hilfe für Flutopfer auf dem Balkan in Bosnien und Herzegowina

Luftfahrt ohne Grenzen

Für die schwer von der Flut betroffenen Menschen hat Luftfahrt ohne Grenzen e.V. (LOG) / Wings of Help in dieser Woche einen LKW-Konvoi, bestehend aus ca. 10 schweren Sattelzügen in das Flutgebiet um die Städte Doboj und Maglaj in Bosnien Herzegowina geschickt. An Bord sind rund 250 Tonnen dringend benötigter Hilfsgüter.

Fast ein Drittel der Bevölkerung in Bosnien und Herzegowina ist von der Flutkatastrophe betroffen, rund 1,2 Millionen Menschen warten dringend auf Hilfe. Es gibt keinen Strom und kein Trinkwasser. „Wir haben große Sorge, dass Typhus und Hepatitis ausbrechen könnten“, erklärte der bosnische Botschafter S.E. Edin Dilberovic. „Die spontane Hilfsaktion von LOG und seinen Partnern ist ein wunderbares Zeichen der Solidarität und Hilfsbereitschaft. Wir sind sehr dankbar!“

Allein in der Stadt Doboj stieg das Wasser über vier Meter hoch. Es ist das schlimmste Hochwasser seit über 120 Jahren. Die Situation ist auch nach dem langsamen Rückgang der Fluten katastrophal. Ein internationales Ersuchen der Regierung nach Hilfe liegt vor.

Mit dem Hilfstransport werden vor allem Kindernahrung, Decken, Trinkwasser, Hygiene Artikel und viele weitere Güter befördert.

„Wir wissen, dass die Menschen dort diese Hilfe besonders dringend benötigen“, sagte LOG-Präsident Frank Franke. „Die Hilfsgüter werden jetzt so schnell wie möglich verladen und können dann schon in wenigen Tagen auf den Weg gebracht werden.“

An der konzertierten Aktion sind neben LOG / Wings of Help, das International Medical Corps sowie die Schenker Deutschland AG beteiligt. Die Hilfsaktion wird von mehreren Kindernahrungs-Herstellern und vielen weiteren Partnern und Spendern unterstützt.

(Quelle: Luftfahrt ohne Grenzen)

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*