Newsticker

Metrans erhöht Zugfrequenz und bietet neue Verkehrsrelationen an

Metrans

Die HHLA-Tochter Metrans hat im Juni die Frequenz ihrer Zugverbindungen von und nach Bayern erhöht. Die Shuttle-Züge verkehren nun elf statt neun Mal pro Woche zwischen dem Hamburger Hafen und Bayern.

Dort bedient Metrans regelmäßig die Metropolregionen Nürnberg und München. Als Ergänzung zu diesen Intermodal-Angeboten wird der Zugoperateur ab dem 1. Juli 2014 neue Verkehrsrelationen von Bremerhaven aus mit in sein Angebot aufnehmen. Der Verkehr ist zunächst mit drei Zügen wöchentlich jeweils nach Nürnberg und nach München geplant.

Für die exportstarken Volkswirtschaften Mitteleuropas stellt die HHLA-Tochter Metrans hochfrequente Bahnverbindungen mit den Häfen in Hamburg, Bremerhaven und Rotterdam her. Mit Inland-Terminals, eigenen Loks und speziellen Containertragwagen betreibt das Unternehmen Hub-and-Shuttle-Systeme von überdurchschnittlicher Leistungsfähigkeit.

Quelle: HHLA

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*