Newsticker

Erstanlauf der NYK Meteor in Bremerhaven

NYK

Auf ihrer Reise von Europa nach Nordamerika hat das Containerschiff „NYK Meteor“ am 4. Juli zum ersten Mal am Eurogate-Terminal in Bremerhaven festgemacht. Der Hafen an der Weser bietet, ebenso wie Hamburg, eine sehr gute Anbindung an das deutsche sowie das zentraleuropäische Hinterland.

Die „NYK Meteor“ hat eine Kapazität von 4.800 TEU und wird im Transatlantikdienst PA1 der G6-Allianz auf der Transatlantikroute eingesetzt. PA1 bietet wöchentliche Abfahrten zwischen Europa und Nordamerika mit Direktanläufen in den Häfen der US-amerikanischen Westküste. Insgesamt werden für diesen Dienst 14 Schiffe eingesetzt. Der von NYK bereits seit 1993 betriebene Transatlantikdienst verzeichnet stetiges Wachstum.

Als sogenannter Pendeldienst verbindet er zwei Fahrtgebiete und ermöglicht auf diese Weise eine Vielzahl von Direktverbindungen ohne Transhipment von und zu den Häfen an der nordamerikanischen Ost- und Westküste. Ein weiterer Vorteil: Von den direkt angelaufenen Häfen aus können NYK-Kunden auf um-fangreiche Intermodaldienste ins US-amerikanische und kanadische Hinterland zugreifen. NYK nutzt hier Canadian National Railway und Norfolk Southern Railroads. Zudem steht den Kunden in Nordamerika ein umfassendes Netz von NYK-Niederlassungen zur Verfügung.

Die Port-Rotationen:
PA1: Shanghai – Busan – Kobe – Nagoya – Tokyo – Tacoma – Vancouver – Oakland – Los Angeles – Balboa – Panama Kanal (waypoint) – Manzanillo (Panama) – Savannah – Norfolk – New York – Halifax – Southampton – Antwerp – Bremerhaven – Rotterdam – Halifax – New York – Norfolk – Savannah – Manzanillo (Panama) – Panama Kanal (waypoint) – Los Angeles – Oakland – Yokohama – Shanghai

Quelle: NYK

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*