Newsticker

Bodewig wird Honorarprofessor für Verkehrslogistik

Bodewig Osnabrück An der Hochschule Osnabrück nahm Kurt Bodewig (Mitte) die Urkunde von Präsident Prof. Andreas Bertram und Prof. Marie-Luise Rehn, Vizepräsidentin für Akademisches Management, entgegen. Foto: Hochschule Osnabrück

Der ehemalige Bundesverkehrsminister Kurt Bodewig wurde zum Honorarprofessor im Bereich Verkehrslogistik an der Hochschule Osnabrück ernannt. Das gab die Hochschule heute in einer Pressemitteilung bekannt.

Kurt Bodewig war von 1998 bis 2009 Mitglied des Deutschen Bundestages. In den Jahren 2000 bis 2002 war der heute 59-Jährige Bundesminister für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen. Durch Positionen wie dem stellvertretenden Vorsitz im Europaausschuss des Deutschen Bundestages, seine Arbeit als Maritimer Botschafter der EU-Kommission oder seit diesem Jahr seiner Tätigkeit als Europäischer Koordinator für den Aufbau des transeuropäischen Verkehrsnetzes (TEN-V) hat Bodewig tiefe Einblicke in internationale Entwicklungen gewonnen. Seit 2007 ist er zudem Präsident der Deutschen Verkehrswacht. „Mir liegt viel daran, mein erworbenes Wissen an junge Menschen weiterzugeben“, erklärte Bodewig. „Meine Aufgaben auf der politischen Ebene ergänzen sich ideal mit der Lehrtätigkeit an der Hochschule, die im Bereich Logistik sehr gut aufgestellt und vernetzt ist.“
Bereits seit 2011 ist Bodewig der Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften an der Hochschule Osnabrück als Lehrbeauftragter verbunden. Seit 2013 lehrt er im Studiengang LOGinCHINA, einem gemeinsamen Kooperationsprogramm der Hochschule Osnabrück und der chinesischen Universität Hefei. Im Dezember 2013 ernannte die Universität Hefei Bodewig zum Ehrenprofessor.

Quelle: Hochschule Osnabrück

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*