Newsticker

Hamburg Süd übernimmt chilenische Containerliniendienste

Hamburg Süd Rio Bravo Foto: Hamburg Süd

Die Reederei Hamburg Süd wird die Containerliniendienste und dazugehörigen Agenturfunktionen der chilenischen Reederei Compañía Chilena de Navegación Interoceánica S.A. (CCNI) mit Sitz in Valparaiso, Chile, übernehmen. Darauf hat sich die Geschäftsführung der Hamburg Südamerikanische Dampfschifffahrts-Gesellschaft (Hamburg Süd) mit den Eigentümern der CCNI vorläufig geeinigt.

Nach Durchführung der Due Diligence, dem Abschluss des Kaufvertrages sowie Genehmigungen durch die zuständigen Behörden sei die Übernahme laut einer aktuellen Pressemitteilung spätestens für den 31. Dezember 2014 vorgesehen. Durch die Integration der CCNI-Liniendienste will die Hamburg Süd ihr Liniennetzwerk von und nach Südamerika stärken. Die Zusammenführung der engagierten und erfahrenen Mitarbeiter von CCNI und Hamburg Süd wird die gemeinsame Organisation festigen und in die Lage versetzen, den Kunden beider Gesellschaften erstklassige logistische Dienstleistungen anzubieten.
Nach der Übernahme der Linienaktivitäten der CCNI durch die Hamburg Süd werden die bei den Verkäufern verbliebenen Aktivitäten fortgeführt. Dabei handelt es sich unter anderem um Beteiligungen an Car Carrier Transport Services und Schiffseigentumsgesellschaften.

Quelle: Hamburg Süd

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*