Newsticker

Neues Hergarten-Hub für die Stahllogistik

Hergarten-Hub Stahllogistik Foto: : Hergarten

Die auf den Transport von Stahl spezialisierte Speditionsgruppe Hergarten hat ein Hub für Stahlsammelgut in Nürnberg eröffnet. Dies gab das Unternehmen in einer Pressemitteilung bekannt.

Demnach sollen die Hergarten-Kunden, zu denen namhafte Verlader aus dem Stahlgroßhandel gehören, vom 24-Stunden-Service ab den Standorten Rhein-Ruhr und Stuttgart profitieren. Aktuell liegt die umgeschlagene Menge im hohen zweistelligen Tonnenbereich pro Eingangstag. Bis zum Jahresende plant Hergarten eine Steigerung der Auslastung um 30 Prozent. „Mit der Investition wollen wir Frachtsynergien erreichen und die Verkehre in der Region effizient bündeln“, erklärt Marcel Hergarten, geschäftsführender Gesellschafter der Stahlspedition Hergarten. „Das eröffnet unseren Kunden erhebliche Einsparmöglichkeiten.“ Der Stahllogistiker bedient aus Nürnberg täglich die Postleitzahlbereiche 85, 90, 91, 92, 95 und 96 bei Regellaufzeiten von 24 Stunden. Ermöglicht werde dies zum einen durch das eigene bundesweite Speditionsnetzwerk sowie durch Nachtverladungen im Zeitraum von 22 bis 6 Uhr.
Die Unternehmensgruppe Hergarten unterhält Niederlassungen in Köln, Neuss, Neuss-Holzheim, Nürtingen und Frankenberg mit Spezialkrananlagen und größtenteils eigenem Gleisanschluss sowie 140 flexiblen Verteilfahrzeugen. Pro Jahr transportiert Hergarten eigenen Angaben zufolge rund 253.000 Sendungen mit einer Gesamttonnage von mehr als 627.000 Tonnen. Der Experte für Stahllogistik und -transport ist auf die Planung, Entwicklung und Durchführung von Outsourcing-Projekten spezialisiert und realisiert darüber hinaus komplexe Just-in-time-Aufträge für die Automobilzulieferindustrie.

Quelle: Additiv PR/Hergarten

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*