Newsticker

Müller – Die lila Logistik steigert Umsatz im ersten Halbjahr

Müller – Die lila Logistik AG, der internationale Logistikdienstleister mit Hauptsitz in Besigheim, steigerte den Umsatz in den ersten sechs Monaten 2014 um 22,5 Prozent auf insgesamt 56.864 T€, im Vergleich zu 46.420 T€ aus dem Vorjahr. Das hieraus erwirtschaftete Betriebsergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) belief sich am Ende der Periode auf 1.676 T€  (Vorjahr: 1.599 T€).

Das Konzernperiodenergebnis am Ende des ersten Halbjahres 2014 betrug 1.002 T€ (Vorjahr: 1.326 T€), was einem rechnerischen Gewinn pro Aktie in Höhe von 13 Eurocent (Vorjahr: 17 Eurocent) entspricht. Zum Stichtag 30. Juni 2014 belief sich die Bilanzsumme der Lila Logistik Gruppe auf 64.103 T€ (31. Dezember 2013: 62.356 T€). Auf Grund der im Vergleich zum Jahresabschluss 2013 gestiegenen Bilanzsumme verringerte sich die Eigenkapitalquote leicht auf 45,1 Prozent (31. Dezember 2013: 46,7 Prozent).

Umsatz
Die Lila Logistik Gruppe steigerte die Umsatzerlöse im ersten Halbjahr 2014 gegenüber dem Vorjahr um 22,5 Prozent auf 56.864 T€ (Vorjahr: 46.420 T€). Neben den moderat positiven Einflüssen der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung in Deutschland waren mehrere Projektstarts bei Neukunden sowie Bestandskunden im ersten Halbjahr 2014 wesentlich für diesen deutlichen Umsatzanstieg verantwortlich. In nahezu allen operativen Gesellschaften der Lila Logistik Gruppe waren Umsatzzuwächse zu verzeichnen. Die gestiegene Nachfrage nach Beratungsdienstleistungen der Lila Logistik Gruppe trug ebenfalls zu verbesserten Umsatzerlösen bei.

Ergebnisentwicklung
Analog der deutlichen Umsatzsteigerung entwickelten sich die wesentlichen Kostenpositionen der Lila Logistik Gruppe. Unterproportional zum Umsatz stiegen die Materialaufwendungen um 3,2 Prozent auf 15.619 T€ an (Vorjahr: 15.130 T€). Für die um durchschnittlich um 277 Personen auf 1.339 Personen vergrößerte Belegschaft (Vorjahr: 1.062) fielen Personalaufwendungen in Höhe von 23.242 T€ an (Vorjahr: 18.435 T€). Bedingt durch umfangreiche Investitionen in die IT und durch die Inbetriebnahme zweier Logistikzentren erhöhten sich die sonstigen betrieblichen Aufwendungen um rund 5,1 Mio. € auf 16.561 T€ (Vorjahr: 11.489 T€). Am Ende des 6-Monats-Zeitraum belief sich das Betriebsergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) 1.676 T€  (Vorjahr: 1.599 T€). Das Konzernperiodenergebnis am Ende des ersten Halbjahres 2014 betrug 1.002 T€ (Vorjahr: 1.326 T€); das entspricht einem rechnerischen Gewinn pro Aktie in Höhe von 13 Eurocent (Vorjahr: 17 Eurocent).

Personal
Das Wachstum der Lila Logistik Gruppe im ersten Halbjahr 2014 spiegelt sich ebenfalls in der Entwicklung der Belegschaftsgröße wider. Gegenüber dem Vorjahresstichtag stieg die Zahl der Beschäftigten zum Halbjahr 2014 um 29,3 Prozent an. Insgesamt waren zum 30. Juni 2014 an den Standorten und Betriebsstätten der Lila Logistik Gruppe 1.359 Menschen beschäftigt. Das entspricht einer Steigerung um 308 Personen im Vergleich zum Vorjahresstichtag. Die Zahl der Auszubildenden lag mit 46 leicht unter dem Niveau des Vorjahres von 49 Auszubildenden. In Deutschland waren durchschnittlich 77,1 Prozent der Belegschaft tätig, 22,9 Prozent arbeiteten in den ausländischen Standorten und Betriebsstätten der Lila Logistik Gruppe (Vorjahr: 71,6 Prozent und 28,4 Prozent).

Ausblick
Vor allem im ersten Halbjahr 2014 war das Ergebnis der Lila Logistik Gruppe belastet von der Inbetriebnahme zweier Logistikzentren sowie umfangreichen Investitionen in die IT an mehreren Standorten. Das Management erwartet für das Geschäftsjahr 2014 Umsatzerlöse in einem Korridor zwischen 110 Mio. und 114 Mio. Euro und ein operatives Ergebnis (EBIT) zwischen 4,6 Mio. und 5,1 Mio. Euro. Das entspricht der im Konzernlagebericht 2013 gemachten mittelfristigen Prognose.

Quelle: Lila Logistik Gruppe

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*