Newsticker

LH Cargo bindet Lagos stärker an

LH Cargo Lagos Foto: LH Cargo

Mit zwei wöchentlichen Frachterflügen bindet Lufthansa Cargo das westafrikanische Lagos noch stärker an das eigene Netzwerk an. Das teilt das Unternehmen in einer aktuellen Pressemeldung mit.

Demnach startet jeweils montags und donnerstags ab dem 15. September ein MD-11-Frachter der Lufthansa Cargo von Frankfurt zu seinem Flug in die nigerianische Metropole. Insbesondere für die Öl- und Gasindustrie sei Lagos ein wichtiger Zielort. Dringend benötigte Ersatzteile oder Equipment für Ölförderanlagen könnten nun noch schneller und flexibler nach Nigeria transportiert werden. Insgesamt stehen den Kunden von Lufthansa Cargo nach eigenen Angaben ab September auf dieser Route wöchentlich 170 Tonnen Kapazität zur Verfügung. Nach einer kurzen Bodenzeit fliegt der Frachter weiter nach Johannesburg, auf dem Rückweg nach Frankfurt erfolgt der Zwischenstopp in Nairobi. Zwei weitere wöchentliche Flüge von Frankfurt nach Johannesburg stoppen auch auf dem Hinflug in Nairobi.
„Mit der Aufnahme von Lagos in unser Frachternetzwerk stärken wir das Engagement in Westafrika deutlich“, sagt Carsten Wirths, Vice President Europe & Africa von Lufthansa Cargo. Allein in Nigeria biete Lufthansa Cargo zu drei Zielorten Frachtkapazität an Bord der Flüge der Lufthansa Passage an. Neben Lagos würden auch Port Harcourt und Abuja von der Kranichlinie mit einem Airbus A330 angesteuert. Weitere Ziele in Westafrika sind Accra (Ghana), Malabo (Äquatorialguinea) und Luanda (Angola).

Quelle: Lufthansa Cargo

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*