Newsticker

Agility startet eigene Lkw-Rundläufe zwischen Deutschland und der Türkei

Agility

Zum 1. September startet der Logistikdienstleister Agility mit planmäßigen Lkw-Rundläufen zwischen Deutschland und der Türkei. Jede Woche verkehren insgesamt acht Fahrzeuge auf den beiden Trade Lanes Düsseldorf-Istanbul-Düsseldorf sowie Stuttgart-Istanbul-Stuttgart. Alle Lkw sind für Gefahrgut und temperaturgeführte Transporte einsetzbar. Der Logistikdienstleister will die Strecken künftig verstärkt in sein Europa-Netz einbinden.

Bislang hatte Agility den Frachtraum für seine Kunden je nach Aufkommen gechartert. „Mit dem systematischen Fahrplan bieten wir unseren Kunden jetzt mittwochs und freitags feste Abfahrtszeiten“, sagt Peter Wagemann, Branch Manager bei Agility in Stuttgart. „Gleichzeitig können wir die Transportvolumina besser bündeln.“ Alle Waren aus Deutschland und umliegenden Ländern mit Ziel Türkei konsolidiert Agility in seinen Logistikanlagen in Stuttgart und Düsseldorf.

Etwa fünf bis sieben Tage benötigt ein Lkw von Deutschland nach Istanbul. Die Verzollung der Ware und die Distribution im Inland nehmen in der Regel einen weiteren Tag in Anspruch; ein Großteil der Waren bleibt im wirtschaftlich starken Raum Istanbul. Die Lkw bringen beispielsweise Farben für die Textilindustrie in die Türkei, auf dem Rückweg transportieren sie fertige Textilien nach Deutschland.

Deutschland-Türkei und darüber hinaus
„Unser Ziel ist es, die Volumina auf beiden Trade Lanes deutlich zu steigern und bei entsprechender Nachfrage mehr Lkw einzusetzen“, sagt Peter Wagemann. „Darüber hinaus übernehmen die Linienverkehre auch Teilstrecken auf längeren Transportrouten.“ Die Rundläufe zwischen Deutschland und der Türkei kann Agility außerdem in den Kombinierten Verkehr einbinden und so die Umwelt- und Kostenvorteile der Bahn mit den Laufzeitvorteilen der Lkw-Transporte kombinieren.

Agility ist seit zehn Jahren in der Türkei präsent. Das Unternehmen beschäftigt hier rund 90 Mitarbeiter an den fünf Standorten in Ankara, Istanbul, Izmir, Mersin und Silopi. Für seine Kunden aus unterschiedlichen Industrien realisiert Agility Luft- und Seefrachttransporte, Landverkehre per Lkw und Bahn, Warehousing und Zollabwicklung. „Die Türkei ist ein sehr interessanter Markt für uns“, sagt Peter Wagemann. „Wir rechnen damit, dass wir dort mit unseren festen Linienverkehren weiter wachsen werden.“

Quelle: Agility

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*