Newsticker

Schnellecke übernimmt Versorgungslogistik für BMW

BMW Produktion Dingolfing Foto: BMW

Schnellecke Logistics hat den Zuschlag für den Betrieb eines Sequenzierzentrums am BMW-Standort Dingolfing erhalten. Die Ausschreibung der 600 neuen Stellen ist gestartet.

Der Wolfsburger Logistikdienstleister Schnellecke verantwortet ab November 2014 einen Teil der Versorgungsleistung für die BMW Group am Standort Dingolfing. Der Vertrag hat eine Laufzeit von mehreren Jahren. Das teilt Schnellecke in einer Pressemeldung mit. „Wir organisieren einen Teil der Versorgung des BMW-Werks in Dingolfing vom ankommenden Material über die Lagerung bis hin zur produktionssynchronen Anlieferung“, erklärt Schnellecke-Projektleiter Olaf Dommermuth. „Bereits Anfang April hat ein kleines Team mit der Planung des Versorgungszentrums begonnen und schon im November wird der Projektstart sein.“
Demnach stellt BMW Schnellecke Hallenfläche zur Verfügung. Für die Bewirtschaftung im Zwei-Schicht-System stellt Schnellecke 600 Mitarbeiter unter anderem für die Bereiche Wareneingang, Lagerung, Kommissionierung/Sequenzierung und Leerguthandling ein. Die Versorgungslogistik ist eine der Kernkompetenzen des Unternehmens. Sie umfasst die effektive Abwicklung und Koordination innerbetrieblicher Logistikprozesse in der Automobilindustrie. Bereits seit einem Jahr ist Schnellecke für BMW auch am Standort Leipzig tätig.

Quelle: Schnellecke Logistics

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*