Newsticker

Logistik in Städten: Aircargo Club Deutschland diskutiert mit Zukunftsforscher

Aircargo Club Deutschland

Der Aircargo Club Deutschland (ACD) intensiviert den Austausch mit der Wissenschaft. Dazu lud die Branchenplattform den Leiter der Fraunhofer Morgenstadt-Initiative, Prof. Dr.-Ing. Wilhelm Bauer, zu einem Gedankenaustausch über das Thema „Morgenstadt: City Insights“ ein und diskutierte anhand der zunehmenden digitalen Vernetzung des Verkehrs neue Mobilitäts- und Logistikmuster.

Der Zukunftsforscher stellte dabei Inhalte der Initiative vor, deren Ziel es ist, die Zukunft nachhaltiger, lebenswerter und wandlungsfähiger Städte vorauszudenken. Neben der Intensivierung und Weiterentwicklung von Personenverkehren wird auch die Versorgung unserer Städte mit Gütern des täglichen und periodischen Bedarfs mit immer größerem Aufwand betrieben. Innovative Technologien, die beispielsweise im Bereich der Kommissionierung sowie im Rahmen von Wartungs- und Instandhaltungsmaßnahmen zum Einsatz kommen werden, sowie erste positive Erfahrungen beim autonomen Fahren und mit neuartigen Transportdrohnen weisen darauf hin, dass Logistikprozesse künftig weiter automatisiert werden können. „Für den Transport hochwertiger und zeitkritischer Güter werden weiterhin Luftfrachtverkehre eine wichtige Rolle spielen“, sagte Prof. Dr.-Ing. Wilhelm Bauer. Dazu bedarf es neu gestalteter Prozessabläufe an den Flughäfen sowie eines effizienten Zusammenspiels verschiedener Verkehrsträger.

„Die nachhaltige Verbesserung der Verkehrssituation in den Städten durch neue Mobilitäts- und Logistikkonzepte ist aus gesellschaftlichen, wirtschaftlichen wie auch insbesondere ökologischen Gesichtspunkten von zentraler Bedeutung“, unterstrich Prof. Dr.-Ing. Bauer. Das Bedürfnis der Menschen nach Mobilität und das Erfordernis des bedarfsgerechten und schonenden Ressourceneinsatzes treiben nach Meinung des Experten die Entwicklungen im Bereich intermodaler Mobilitätslösungen verstärkt voran.

Mit der Forschung für die „Morgenstadt“ unterstützt die Fraunhofer-Gesellschaft die Bundesregierung bei der Umsetzung des Aktionsplans der „Hightech-Strategie 2020“. Einer der Schwerpunkte für mehr Nachhaltigkeit und Lebensqualität ist der Bereich Mobilität und Verkehr. „Der Austausch mit Vordenkern gehört zu den Kernpunkten der Neuausrichtung des ACD. Das rege Interesse der Veranstaltungsteilnehmer am Vortrag zeigt, dass die deutsche Luftfrachtbranche neuen Konzepten und einem konstruktiven Dialog über zukünftige Technologien offen gegenübersteht“, sagt ACD-Vizepräsident Mathias Jakobi.

Quelle: Aircargo Club Deutschland

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*