Newsticker

IDI Gazeley errichtet Logistikhalle im Magna Park Kassel

Der Magna Park im GVZ Kassel, im Vordergrund rechts eine Darstellung der zukünftigen Unit 7

IDI Gazeley errichtet eine neue Logistikhalle im Magna Park Kassel. Der Neubau wird ohne Vorvermietung errichtet und entsteht auf einem rund fünf Hektar großen Grundstück direkt an der Autobahn A7. Bereits Ende dieses Jahres soll die neue Halle fertiggestellt sein.

Das insgesamt 25.000 m² große Gebäude umfasst 22.344 m² Logistikfläche, 1.958 m² Mezzanin-Ebene, 1.575 m² Außenlagerfläche und 666 m² Bürofläche und wird mit 21 LKW- und 93 PKW-Stellplätzen ausgestattet. Wie bei allen seinen Projektentwicklungen strebt IDI Gazeley eine Zertifizierung nach DGNB „Silber“ an.

„Wir freuen uns, dass wir unseren erfolgreichen Magna Park weiter ausbauen und dort sehr zeitnah neue Flächen bereitstellen können“, erklärt Ingo Steves, Geschäftsführer IDI Gazeley Germany und Head of Operations Europe and China. „Große und moderne Distributions-zentren sind in der gesamten Region sehr gefragt und wir sind überzeugt, dass wir mit unserer Investition an diesem begehrten Standort schon bald eine weitere Unternehmens-ansiedelung ermöglichen.“

Bei der Projektierung und Umsetzung dieser Maßnahme hat sich erneut die gute Zusammenarbeit zwischen IDI Gazeley und dem Zweckverband Raum Kassel bewährt. Angefangen von der vertraglichen Gestaltung des Kaufvertrages, über die Anpassung des Bebauungsplans bis hin zur schnellen Umsetzung der Baugenehmigung haben beide Parteien Hand in Hand gearbeitet und so gemeinsam ein neues Projekt auf den Weg gebracht, was letztendlich weitere Arbeitsplätze im GVZ schaffen wird. Wie Herr Andreas Güttler, Verbandsdirektor des Zweckverbands erklärte, sind im GVZ allein in den letzten
beiden Jahren rund 400 neue Arbeitsplätze entstanden, insgesamt wurden im GVZ I und II seit dem Jahr 2003 sogar rund 1.200 Jobs geschaffen.

Bevor die Erdarbeiten für den Bau der neuen Halle beginnen konnten, musste noch ein Strommast auf dem Grundstück beseitigt werden. Insgesamt werden rund 65.000 m³ Erdmassen bewegt, wobei im südlichen Teil 7,5 Meter des vorhandenen Geländes abgetragen und im nördlichen Teil wiederum 4 Meter Boden aufgeschüttet werden müssen.

IDI Gazeley hat an seinem Standort bereits sechs große Hallen mit insgesamt 200.000 m2 Logistik- und Distributionsfläche u.a. für Volkswagen, SMA oder die Rudolph-Logistikgruppe errichtet.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*