Newsticker

Also übernimmt Weltbild-Logistik

Weltbild Shop Foto: Weltbild

Der IT-Logistiker Also hat über zwei deutsche Tochtergesellschaften Verträge zur Übernahme des Logistikzentrums der insolventen Verlagsgruppe Weltbild in Augsburg unterzeichnet. Dies teilte das Schweizer Unternehmen am Freitag vergangener Woche mit. Ein Kaufpreis wurde nicht genannt.

Am Standort Augsburg will Also für die Weltbild-Gruppe Logistikdienstleistungen erbringen und rund 500 Mitarbeiter übernehmen. Nach der Integration werde der Bereich Logistik-Services vorrausichtlich einen Umsatz von rund 50 Millionen Euro erwirtschaften. Verkäufer ist der Düsseldorfer Investor Droege, der Hauptaktionär von Also ist und im August die Verlagsgruppe Weltbild GmbH übernommen hatte. Weltbild hatte bereits Anfang Januar Insolvenz angemeldet. Der Vollzug des Kaufs steht unter Vorbehalten, insbesondere der Zustimmung der zuständigen Kartellbehörde. „Der neue Auftrag für Weltbild passt hervorragend in unsere Strategie“, sagt Reiner Schwitzki, Sprecher der Geschäftsführung von Also Deutschland. „Es gelingt uns damit, eine Kernkompetenz unseres Unternehmens erfolgreich am Markt zu positionieren.“
Mit der Akquisition will die deutsche Tochtergesellschaft von Also konsequent die Vermarktung ihrer Kernkompetenzen ausbauen. Zu dem weitreichenden individuellen Lösungsangebot, das Also für Weltbild umsetzen will, gehören sämtliche Logistikdienstleistungen wie etwa Warehousing oder flexibles Transportmanagement. Mit optimierten Prozessen will Also Weltbild in die Lage versetzen, schneller und effizienter auf Kundenwünsche zu reagieren und insgesamt eine höhere Performance und Schlagkraft am Markt zu erzielen. Durch beschleunigte Durchlaufzeiten, verlängerte Annahmezeiten für Lieferungen am Folgetag sowie Bündelung von Einkaufsvolumen zum Beispiel bei Verpackungsmaterialien soll die Effizienz weiter gesteigert werden.

Quelle: Also Deutschland

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*