Newsticker

Paketkopter startet Pilotbetrieb auf Juist

dhl-paketkopter-juist-anflug Foto: DHL

In Kürze will DHL Paket ein weltweit wohl einzigartiges Pilotprojekt auf der Nordseeinsel Juist starten: Erstmals erfolgt dort der Transport von Medikamenten oder anderen dringend benötigten Gütern zu bestimmten Uhrzeiten per DHL Paketkopter. Das gibt DHL heute in einer Pressemitteilung bekannt.

Im Rahmen dieses Forschungsprojekts sei es damit zum bisher ersten und einzigen Mal in Europa möglich, ein unbemanntes Luftfahrzeug ohne direkten Sichtkontakt eines Piloten in einem echten Anwendungsfall zu betreiben. DHL Paket setzt damit das im Dezember vergangenen Jahres begonnene Paketkopter-Forschungsprojekt fort. Gemeinsam mit den beiden Forschungs- und Entwicklungspartnern, dem Institut für Flugsystemdynamik der RWTH Aachen und der Microdrones GmbH, hat DHL Paket eigenen Angaben zufolge einen vom niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr geleiteten umfangreichen Abstimmungs- und Genehmigungsprozess durchlaufen. Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur habe in Abstimmung mit der Deutschen Flugsicherung (DFS) für dieses Forschungsprojekt ein exklusives Flugbeschränkungsgebiet eingerichtet. Neben der Inselgemeinde Juist und der Stadt Norden hat auch die Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer den Einsatz des Kopters genehmigt.
Der DHL Paketkopter wurde seit seinem Jungfernflug im vergangenen Dezember speziell für einen solchen Anwendungsfall weiterentwickelt. Das Forschungsteam habe beispielsweise Flugdauer, Flugreichweite und Geschwindigkeit konsequent weiter optimiert, um den speziellen Herausforderungen wie Wind und Seewetter an der Nordseeküste gerecht zu werden.

Quelle: Deutsche Post DHL

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*