Newsticker

STI Freight Management erweitert sein Landverkehrsnetz für Teilladungen

STI

Der Logistikdienstleister STI Freight Management nimmt eine direkte Linie für Teilladungsverkehre (LTL) von Spanien ins Baltikum in sein Streckennetz auf. Wöchentlich verkehren Multitemperatur-Lkw von Barcelona bis in die estnische Hauptstadt Tallinn.

Auf der gut 3.500 Kilometer langen Strecke transportiert STI Güter aller drei Temperaturstufen – von tiefgefrorenen Fleisch- und Fischwaren über gekühlte Fracht bis hin zu Trockengut. Die direkte Linie durch Europa verkürzt die Transportzeit auf nur noch sechs Tage. „Besonders für Kunden aus der Lebensmittel- Industrie sind die garantierten Abfahrtszeiten ein großer Vorteil“, sagt Peter Voskühler, Vice President bei STI Freight Management. Der LTL-Service von STI ermöglicht es, auch kleine Frachtmengen ab einer Palette zu garantierten Festpreisen zu buchen. Denn in Zeiten von verringerten Lagerbeständen und „just in time“-Kalkulation der Warenbestände hat für Lebensmittelhersteller eine effiziente und sichere Lieferkette ihrer Produkte hohe Priorität. „Diesem gestiegenen Anspruch kommen wir mit dem kontinuierlichen Ausbau unseres europaweiten LTL-Netzwerks entgegen“, so Voskühler. STI nutzt dabei die gewachsene Infrastruktur des Unternehmens. Mit 13 Standorten in Europa ist es dem Logistiker dabei möglich, 32 LTL-Linien nach einem festen Fahrplan zu betreiben.

Quelle: STI

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*