Newsticker

Alpha Industrial sichert sich 250.000 Quadratmeter Grundstücksfläche für Logistikneubauten

Alpha

Im Rahmen einer Unternehmensübernahme durch einen ausländischen Investor hat Alpha Industrial als Entwicklungspartner ein bundesweites Logistik-/Industrie-Portfolio übernommen. Das Portfolio umfasst ca. 740.000 Quadratmeter Grundstücks- und etwa 277.000 Quadratmeter bebaute Gebäudeflächen in Industrieparks mit logistischen Anteilen sowie einen Autohof.

An den acht Standorten in Deutschland stehen bis zu 250.000 Quadratmeter Grundstücksfläche für die Neuentwicklung und Bebauung zur Verfügung. „Im derzeitigen Marktumfeld wird es immer wichtiger, bebaubare Areale zu identifizieren, die die spezifische Nutzung für die Logistik ermöglichen“, sagt Ulrich Wörner, Technischer Direktor von Alpha Industrial. Mit diesem Portfolio hat sich Alpha Industrial sowohl Konversions- als auch Entwicklungsgrundstücke für zeitgemäße Industrie- und Logistikimmobilien gesichert. Damit will der auf Logistikimmobilien und Industrieimmobilien spezialisierte Investor, Entwickler und Vermieter potenziellen Nutzern in einem durch Flächenknappheit geprägten Markt die Möglichkeit bieten, ihr Wachstum an attraktiven Standorten in modernen Immobilien umzusetzen. „Die Aufgabe von Alpha Industrial besteht jetzt darin, die teilweise erheblichen Potentiale an den bisher brach liegenden bzw. nach Abbruch neu zu bebauenden Grundstücken zu realisieren“, so Ulrich Wörner.

Aktuell sind an den acht erworbenen Standorten bei Berlin, Hannover, in Kassel, bei Leipzig sowie im Rhein-Main-Gebiet und im Saarland über 85 Mieter ansässig. Diese Asset Management intensiven Liegenschaften werden bundesweit durch die NAI apollo property management GmbH betreut, die eine Instandhaltung und Wertbeständigkeit der Bestandsobjekte gewährleistet.

„Mit den Flächen dieses Portfolios sowie weiteren Arealen in der Pipeline kann Alpha Industrial in den kommenden Jahren deutlich mehr als 200.000 Quadratmeter Logistikflächen in den kommenden Jahren im Bundesgebiet entwickeln“, so Ulrich Wörner weiter.

Quelle: Alpha Industrial

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*