Newsticker

DPD errichtet in Großbritannien sechs neue Depots

Zustellfahrzeug vor dem ‚London Eye‘. In Großbritannien stellt DPD wöchentlich 1,6 Millionen Pakete zu.

DPD UK investiert 10,2 Millionen britische Pfund (umgerechnet rund 13 Millionen Euro) in den Ausbau der Infrastruktur. Neue Depots entstehen in Dartford, Feltham, Liverpool, Lincoln, Radlett und Reading. In Summe sollen dort rund 250 Arbeitsplätze geschaffen werden.

„DPD UK hat zuletzt so stark wie nie zuvor in das nationale Netzwerk investiert“, erklärt Dwain McDonald, CEO von DPD UK. „Aufgrund von innovativen Services im boomenden B2C-Segment sind wir in den vergangenen Jahren enorm gewachsen. Mit den neuen Depots sind wir auch in Zukunft auf ein starkes Mengenwachstum vorbereitet und können auf effiziente Weise den besten Service für unsere Kunden bieten.“

Während die neuen Depots in Dartford, Feltham und Reading bestehende Standorte ersetzen, handelt es sich bei den Depots in Lincoln, Liverpool und Radlett um komplett neue Standorte. Die Zahl der Depots in Großbritannien steigt damit auf 52.

DPD UK führt das starke Wachstum der letzten Jahre unmittelbar auf die Einführung des innovativen Zustell-Services ‚Predict‘ im Jahr 2010 zurück: Als erster Anbieter konnte DPD den Empfängern ein einstündiges Zustellzeitfenster angeben. Mittlerweile wird die Lieferprognose im Laufe der Zustellung sogar noch weiter präzisiert. Wer nicht zu Hause ist, kann den Zustelltag verschieben oder sein Paket anhand zahlreicher Optionen umleiten. Diese Services hat DPD mittlerweile auch in Deutschland eingeführt.

Für DPD UK sind mehr als 7.000 Mitarbeiter und über 3.000 Zustellfahrzeuge im Einsatz. Wöchentlich stellt DPD 1,6 Millionen Pakete in Großbritannien zu. Das Unternehmen gehört zu 100 Prozent zur französischen La Poste Gruppe.

(Quelle: DPD)

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*