Newsticker

Weihnachtsmann setzt auf Collaboration in der Geschenkelogistik

IT-Plattform integriert Transportwichtel, Back- und Packstandorte

Der Weihnachtsmann muss ein routinierter Logistik-Profi sein. Wer sonst schafft es in einer Nacht Millionen von Geschenken zu einem definierten Fixtermin auszuliefern?

Doch immer mehr Geschenke und Beteiligte lassen auch für den erfahrenen Logistik-Routinier die Komplexität steigen. Daher war für den X-Mas-Chain Manager in diesem Jahr klar: „Allein ist das nicht zu schaffen“ – ohne die richtige IT läuft in seiner Weihnachts-Logistik nichts.

Der Logistikmanager mit dem weißen Rauschebart kann sich freuen: „Heute steuern wir das Weihnachtsgeschäft mithilfe einer zentralen IT-Plattform, über die wir weltweit alle Engel, Transportwichtel, Rentiere sowie Back- und Packstandorte integrieren und steuern können“.

Collaboration heißt das Prinzip in der Geschenkelogistik des Weihnachtsmannes. Damit die länderübergreifende Zusammenarbeit zwischen den vielen Wichtelbetrieben reibungslos klappt, werden alle Geschenkedaten sowie der Back- und Packstatus auf der IT-Plattform abgebildet.

Einige himmlische Features der IT-Lösung, die zu den wichtigsten Anforderungen des Weihnachtsmanns zählen:

Die Integration aller Verkehrsträger: Ob Rentierschlitten, Sternschnuppe oder himmlischer Engelsbote – die IT-Plattform integriert alle Verkehrsträger. Drohen Verzögerungen, wird der Weihnachtsmann rechtzeitig gewarnt und kann einen Sonderschlitten einsetzen.

Die Internationalität: Da der Weihnachtsmann und sein Team international tätig sind, erlaubt die Plattform allen Beteiligten weltweit den einfachen und schnellen Zugriff auf die Geschenke-Daten: Per Web stellt die IT-Plattform dies sicher und ist zudem in allen notwendigen Sprachen verfügbar.

Der Prozessstandard: Die IT-Plattform standardisiert die Prozesse zwischen den verschiedenen Beteiligten, so dass jederzeit weitere Engel und Wichtel in anderen Erdteilen auf die Lösung aufgeschaltet werden können.

Wer wissen will, wie die Geschenkelogistik des Weihnachtsmannes funktioniert: Die AXIT AG hat einen Adventskalender produziert, der jeden Tag ein Türchen mit „Schnappschüssen“ zu den täglichen logistischen Herausforderungen des Weihnachtsmannes zeigt. Ab dem 1. Advent zu finden unter www.axit.de.

Ach ja, was wünscht sich der Weihnachtsmann eigentlich selbst zum Fest? Etwas mehr Augenmaß in der Verkehrspolitik. In Berlin wird gerade die Mautpflicht für Rentierschlitten diskutiert. Oh, Du fröhliche!

Zeichnung: Andi Wolf

 

 

 

 

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*