Newsticker

Cargolux baut seine Präsenz in Vietnam aus

Cargolux

Als Antwort auf die große Nachfrage nach zusätzlicher Frachtkapazität erweitert Cargolux seine Frachtdienste nach Vietnam mit der Einführung eines zweiten wöchentlichen Fluges nach Ho-Chi-Minh-Stadt (Saigon) und einer vierten Frequenz nach Hanoi. Der neue Flug wird jeweils dienstags um 05.05 Uhr in Luxemburg starten, mit Ankunft in Ho-Chi-Minh-Stadt um 19.20 Uhr und 22.55 in Hanoi (alle Zeiten GMT), Rückkehr in Luxemburg am Mittwoch um 14.05 Uhr.

Seit 2007 bedient Cargolux auf dem vietnamesischen Markt eine Vielzahl von Frachtkunden. Diese prognostizieren für das nächste Jahr deutliche Volumensteigerungen. Zusätzlich erwartet Cargolux im Rahmen der vietnamesischen Exportsteigerung insbesondere eine Zunahme der Versendung elektronischer Produkte auf dem Luftweg. Samsung, der größte Investor in Nord-Vietnam, startet seine vietnamesische Produktion von LCD-Monitoren im ersten Quartal des Jahres 2015 in Ho-Chi-Minh-Stadt. Bisher betreibt Samsung Fabriken seit 2009 in der Provinz Bac Ninh und seit 2013 in Thai Nguyen. Microsoft hat nach der Nokia-Übernahme Produktionslinien aus einer Reihe von Ländern nach Vietnam verlegt und wird dort 39 Produktionslinien für Smartphones mit einem geschätzten Exportvolumen von bis zu 50.000 Tonnen pro Jahr ab 2015 betreiben. LG Electronics investiert 1,5 Milliarden US-Dollar in eine neue Produktionsstätte für Smartphones in Haiphong. Das Unternehmen produziert bereits elektronische Güter wie Fernseher, Kühlschränke und Klimaanlagen in Vietnam.

Auf die positiven Wachstumsaussichten, welche die Kunden der Airline für 2015 sehen, reagiert der Luxemburger Luftfrachtspezialist mit einem spezialisierten Angebot, welches den Wünschen des vietnamesischen Marktes Rechnung trägt. Etwa 48 Prozent aller Exporte aus Hanoi sind für Europa und die USA bestimmt, während 33 Prozent nach Asien gehen. Ho-Chi-Minh-Stadt exportiert 50,5 Prozent nach Europa und in die USA. Das vietnamesische Verkehrsministerium rechnet mit einem Wachstum im Bereich Luftfrachtsendung von bis zu 23 Prozent für 2014. Industrie-Experten sagen, die Exporte des Landes werden in diesem Jahr etwa 80 Prozent des Bruttoinlandsprodukts ausmachen, so stieg der Gesamtexport bereits um 13,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 123 Milliarden US-Dollar in den 10 Monaten bis Oktober 2014. Das vietnamesische Bruttoinlandsprodukt ist zwischen Januar und Oktober 2014 um 5,54 Prozent gegenüber dem Vorjahr gewachsen, der Exportumsatz stieg um 13,4 Prozent, der Importumsatz um 11,2 Prozent.

Quelle: Cargolux

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*